Monat: Januar 1970

Apple veröffentlicht iOS 8 SDK mit über 4.000 neuen APIs

SAN FRANCISCO – 2. Juni 2014 – Apple hat heute das iOS 8 Software Development Kit (SDK) veröffentlicht, die bisher bedeutendste Entwicklerversion, die mit mehr als 4.000 neuen APIs Entwicklern wie niemals zuvor die Möglichkeit gibt faszinierende neue Apps zu erstellen. iOS 8 erlaubt Entwicklern das Nutzererlebnis mit vielfältigen Erweiterungsfunktionen wie Widgets für die Mitteilungszentrale und Tastaturen von Drittanbietern weiter zu personalisieren und führt stabile Frameworks wie beispielsweise HealthKit und HomeKit ein. iOS 8 beinhaltet außerdem Metal, eine neue Grafik-Technologie, die die Leistung des A7 Chip maximiert, sowie Swift, eine leistungsstarke Programmiersprache. „Mit mehr als 800 Millionen weltweit verkaufter iOS-Geräte sind die Möglichkeiten für Entwickler riesengroß“, sagt Craig Federighi, Senior Vice President Software Engineering von Apple. „Dies ist die bedeutendste iOS-Version seit Start des App Store. Das iOS 8 SDK bietet über 4.000 neue APIs, darunter faszinierende neue Frameworks, eine flexiblere Erweiterbarkeit und eine revolutionäre neue Programmiersprache.“ iOS 8 bietet Entwicklern stabile Frameworks, darunter HealthKit APIs, die Gesundheit und Fitness-Apps die Fähigkeit geben untereinander zu kommunizieren. Die Einwilligung des Nutzers vorausgesetzt, kann jede App spezifische Informationen von anderen Apps nutzen, um eine umfassendere Art des Gesundheits- und Fitnessmanagements zu ermöglichen. Beispielsweise kann die Blutdruck-App eines Nutzers ihre Daten mit der App eines Mediziners wie etwa der Mayo Clinic-App teilen, damit der Arzt die bestmögliche Gesundheitsberatung und -versorgung bieten kann. „Wir glauben, dass das HealthKit von Apple die Art und...

Weiterlesen

Apple kündigt OS X Yosemite an

SAN FRANCISCO – 2. Juni 2014 – Apple hat heute OS X Yosemite vorgestellt, eine leistungsstarke neue Version von OS X, völlig neu designt und mit einer frischen, modernen Optik, leistungsstarken Apps und großartigen neuen Continuity-Features verfeinert, die das Arbeiten zwischen Mac und iOS-Geräten fließender als jemals zuvor machen. Die neue Heute Ansicht in der Mitteilungszentrale bietet an einem Ort einen schnellen Überblick über alles, was man wissen muss; iCloud Drive befindet sich innerhalb des Finder und kann Dateien aller Art speichern; und Safari hat ein neues gradliniges Design, sodass man die wichtigsten Bedienelemente sofort zur Hand hat. Mail macht das Bearbeiten und Senden von Anhängen leichter denn je; Handoff ermöglicht es eine Aktivität auf einem Gerät zu beginnen und auf einem anderen fortzusetzen; Instant Hotspot macht die Verwendung des Hotspots des iPhone so einfach wie das Verbinden mit einem Wi-Fi-Netzwerk. Yosemite macht sogar iPhone-Telefonate auf einem Mac möglich. „Yosemite ist die Zukunft von OS X mit seinem unglaublichen neuen Design und großartigen neuen Apps, die alle dahingehend entwickelt wurden, um wunderbar mit iOS zusammenzuarbeiten“, sagt Craig Federighi, Senior Vice President Software Engineering von Apple. „Da wir unsere Plattformen, Dienste und Geräte zusammen entwickeln, sind wir in der Lage ein nahtloses Nutzererlebnis über all unsere Produkte zu bieten, was in der Branche einmalig ist. Das ist etwas, das ausschließlich Apple bieten kann.“ Mit Yosemite wurde OS X völlig neu...

Weiterlesen

NTT DOCOMO & Apple bieten iPad in Japan ab Dienstag, 10. Juni an

TOKYO und CUPERTINO, Kalifornien – 28. Mai 2014 – NTT DOCOMO und Apple haben heute bekannt gegeben, dass iPad Air und iPad mini mit Retina Display ab Dienstag, 10. Juni im DOCOMO-Netz verfügbar sein werden. iPad Air und iPad mini mit Retina Display bieten die Leistung und die Fähigkeiten des A7 Chips, fortschrittliche Grafik auf dem Retina Display und High-Speed LTE-Geschwindigkeiten¹, die einen alles noch schneller und besser machen lassen und liefert dabei eine ganztägige Batterielaufzeit.² „Mit der Ergänzung von iPad neben iPhone bieten wir jetzt das komplette Lineup der beliebtesten mobilen Geräte Japans über das zuverlässigste LTE-Netz des Landes,“ sagt Kaoru Kato, President und CEO von NTT DOCOMO, INC. „Wir wissen, dass unsere Kunden iPad Air und iPad mini gerne nutzen werden und erwarten, dass neue Kunden sich darauf freuen werden, diese erstaunlichen Geräte in unserem hochqualitativen Mobilfunknetz mit unserem neuen Tarif zu nutzen.“ „Wir sind überaus glücklich darüber, dass iPad zum iPhone im NTT DOCOMO Mobilfunknetz hinzukommt,“ sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Die Ergebnisse mit iPhone waren enorm und wir freuen uns darauf, iPad an die NTT DOCOMO-Kunden zu liefern.“ iPad Air bietet ein erstaunliches 9,7-Zoll Retina Display in einem dünnen und leichten Design. Präzisionsgefertigt, um etwas unter einem Pfund zu wiegen, und mit einer schmaleren Einfassung, machen die Ränder des iPad Air Inhalte sogar noch eindringlicher. iPad mini mit Retina Display packt alle Pixel des...

Weiterlesen

Apple wird Beats Music & Beats Electronics übernehmen

CUPERTINO, Kalifornien – 28. Mai 2014 – Apple hat heute bekannt gegeben, dass es der Übernahme des beliebten Abonnementservice für Musikstreaming, Beats Music und Beats Electronics, dem Hersteller der bekannten Beats Kopfhörer, Lautsprecher und Audio Software zugestimmt hat. Als Teil der Übernahme werden sich die Mitgründer von Beats, Jimmy Iovine und Dr. Dre, Apple anschließen. Apple wird die beiden Unternehmen für insgesamt drei Milliarden US-Dollar übernehmen, die Summe setzt sich aus Verkaufspreis von ungefähr 2,6 Milliarden US-Dollar und ungefähr 400 Millionen US-Dollar, die nach und nach ausgezahlt werden, zusammen. „Musik ist ein so wichtiger Teil im Leben von uns allen und hat einen besonderen Platz im Herzen von Apple“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Aus diesem Grund haben wir immer in Musik investiert und bringen nun diese außergewöhnlichen Teams zusammen, um so weiterhin die weltweit innovativsten Musikprodukte und -Lösungen zu entwickeln.“ „Tief in meinem Herzen habe ich schon immer gewusst, dass Beats zu Apple gehört“, sagt Jimmy Iovine. „Die Idee als wir die Firma gestartet haben wurde durch Apples unerreichte Kombination aus Kultur und Technologie inspiriert. Apples starkes Engagement gegenüber Musikfans, Künstlern, Songwritern und der Musikindustrie ist etwas Besonderes.“ Iovine ist seit Jahrzehnten Vorreiter, wenn es um Innovationen im Musikgeschäft geht und er war ein hilfreicher Partner von Apple und iTunes seit mehr als zehn Jahren. Er hat mit einigen der erfolgreichsten Künstlern in der Geschichte des iTunes...

Weiterlesen

Apple aktualisiert MacBook Air

CUPERTINO, Kalifornien – 29. April 2014 – Apple hat heute das MacBook Air aktualisiert, mit schnelleren Prozessoren und günstigeren Preisen bietet das ultimative Alltags-Notebook ein noch besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Beginnend bei 899 Euro verfügt das MacBook Air über leistungsfähige Prozessoren, schnellen Flash-Speicher, 802.11ac Wi-Fi, bis zu 12 Stunden Batterielaufzeit und Apples iLife und iWork Apps, die alles bieten, um die gesamte Arbeit zu meistern – und das über den ganzen Tag hinweg. „Mit dem MacBook Air verfügbar ab 899 Euro gibt es keinen Grund, sich mit weniger als einem Mac zufrieden zu geben“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Macs sind so beliebt wie niemals zuvor und heute haben wir die Leistung des MacBook Air gesteigert und den Preis gesenkt, damit noch mehr Nutzer das ultimative Alltags-Notebook erleben können.“ Die energie-effizienten Intel Core i5 und Core i7 Prozessoren der vierten Generation arbeiten zusammen mit OS X Mavericks, um dem 13-Zoll MacBook Air bis zu 12 Stunden- und dem 11-Zoll MacBook Air bis zu 9 Stunden Batterielaufzeit zu ermöglichen. Die Abspieldauer bei iTunes-Filmen steigt auf 12 Stunden beim 13-Zoll MacBook Air und 9 Stunden beim 11-Zoll Notebook, was einer Steigerung der Wiedergabedauer von bis zu zwei Stunden beim aktualisierten MacBook Air entspricht.* Flash-Speicher macht das MacBook Air äußerst reaktionsschnell, egal ob man an Präsentationen arbeitet, Filme und Musik über iTunes streamt oder die Foto-Mediathek organisiert. iLife und...

Weiterlesen

Apple gibt Ergebnisse des zweiten Quartals bekannt

CUPERTINO, Kalifornien – 23. April 2014 – Apple hat heute die Ergebnisse des zweiten Quartals im Geschäftsjahr 2014, welches am 29. März 2014 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 45,6 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 10,2 Milliarden US-Dollar bzw. 11,62 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 43,6 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 9,5 Milliarden US-Dollar bzw. 10,09 US-Dollar pro verwässerter Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 39,3 Prozent, verglichen mit 37,5 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 66 Prozent. „Wir sind sehr stolz auf unsere Quartalsergebnisse, speziell auf die starken iPhone-Verkäufe und einen Rekordumsatz aus Services“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Wir freuen uns sehr darauf mehr neue Produkte und Services vorzustellen, die nur Apple auf den Markt bringen kann.“ „Wir haben 13,5 Milliarden US-Dollar an operativem Cash-Flow im zurückliegenden Quartal erwirtschaftet und haben fast 21 Milliarden US-Dollar aus Barmitteln durch Dividenden und Aktienrückkäufe an unsere Aktionäre im März-Quartal zurückgezahlt, die die Zahlungen im Rahmen unseres Kapitalrückflußprogramms auf eine Summe von 66 Milliarden US-Dollar wachsen lassen“, sagt Peter Oppenheimer, CFO von Apple. Apple gibt folgende Orientierungshilfe für das dritte Quartal im Geschäftsjahr 2014: Umsatz zwischen 36 und 38 Milliarden US-Dollar Bruttogewinnspanne zwischen 37 und 38 Prozent Aufwendungen für das operative Geschäft zwischen 4,4 und 4,5 Milliarden US-Dollar sonstige Erträge/(Aufwendungen) in Höhe von...

Weiterlesen

Apple erweitert Aktien-Rückkaufprogramm auf über 130 Milliarden US-Dollar

CUPERTINO, Kalifornien – 23. April 2014 – Apple hat heute bekannt gegeben, dass der Aufsichtsrat eine weitere signifikante Erhöhung des Programms zur Kapitalrückzahlung an die Aktionäre genehmigt hat. Das Unternehmen erwartet insgesamt 130 Milliarden US-Dollar an Barmitteln für das erweiterte Programm bis Ende des Kalenderjahres 2015 aufzuwenden. Als Teil des Programms hat der Aufsichtsrat seine Autorisierung zur Erhöhung des Aktienrückkaufs von den im letzten Jahr bekanntgegeben 60 Milliarden US-Dollar auf jetzt 90 Milliarden US-Dollar erteilt. Das Unternehmen erwartet jährlich ungefähr eine Milliarde US-Dollar zum Ausgleich von entstandenen Ansprüchen an eingeschränkten Aktien aufzuwenden. Zusätzlich hat der Aufsichtsrat einer acht-prozentigen Steigerung der vierteljährlichen Dividende zugestimmt und hat eine Bardividende von 3,29 US-Dollar pro Stammaktie bekannt gegeben. Die Dividende wird zum 15. Mai 2014 an jene Aktionäre ausbezahlt, die am Ende des Geschäftstages des 12. Mai 2014 Stammaktien besitzen. Das Unternehmen plant außerdem seine Dividende auf jährlicher Basis zu erhöhen. Mit jährlichen Zahlungen von ungefähr 11 Milliarden US-Dollar gehört Apple zu den Unternehmen, die weltweit mit die höchste Dividende auszahlen. Von August 2012 bis März 2014 hat Apple 66 Milliarden US-Dollar im Rahmen des Programms zur Kapitalrückzahlung ausgezahlt. Um die Finanzierung des Programms zu unterstützen, erwartet das Unternehmen sich in 2014 Zugang zu öffentlichen Schuldenmärkten zu verschaffen, im Inland als auch auf internationaler Ebene, um befristete Verbindlichkeiten in ähnlicher Höhe aufzunehmen, wie es das Unternehmen bereits 2013 getan hat. Das Managementteam und...

Weiterlesen

Conference Call zu den Ergebnissen des zweiten Quartals FY 14

WAS: Apple Conference Call zu den Ergebnissen des zweiten Quartals FY 14 WO: Via Conference Call. Die Einwahlnummer für Journalisten ist +1 (844) 616-0064 (gebührenfrei) oder +1 (719) 867-1888. Der Registrierungscode ist 806276. WANN: Mittwoch, 23. April 2014, 23:00 Uhr CET WIEDERHOLUNG: Der Conference Call steht von Donnerstag, 24. April 2:00 Uhr CET bis Donnerstag, 8. Mai 2:00 Uhr CET als durchgehende Wiederholung zum Anhören zur Verfügung. Die Einwahlnummer für Journalisten ist +1 (888) 203-1112 (gebührenfrei) oder +1 (719) 457-0820. Der Registrierungscode ist 5206019. WEBCAST: Apple wird einen Live-Audio-Stream des Conference Calls zu den Ergebnissen des zweiten Quartals FY 14 über die führende Multimediasoftware QuickTime von Apple bereitstellen. Der Live-Webcast beginnt am 23. April 2014 um 23:00 Uhr CET unter www.apple.com/quicktime/qtv/earningsq214 und wird für ca. 2 Wochen zum wiederholten Anhören zur Verfügung stehen. Der Webcast ist auf jedem iPhone, iPad und iPod touch mit iOS 4.2 oder neuer oder jedem Mac mit Mac OS X 10.5 oder neuer und jedem PC mit QuickTime 7 oder neuer abrufbar. Wenn noch kein QuickTime auf dem Windows PC installiert ist, steht es als Download unter www.apple.com/at/quicktime bereit....

Weiterlesen

Apple Worldwide Developers Conference beginnt am 2. Juni im Moscone West in San Francisco

CUPERTINO, Kalifornien – 3. April 2014 – Apple hat heute bekannt gegeben, dass die jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) vom 2. bis 6. Juni im Moscone West in San Francisco stattfinden wird. Auf der diesjährigen fünftägigen Konferenz können Entwickler aus der ganzen Welt mehr über die Zukunft von iOS und OS X erfahren. Es werden ihnen die neuesten Werkzeuge und Technologien zur Verfügung gestellt, um auch weiterhin die innovativsten Apps für die Millionen von iOS- und Mac-Kunden auf der ganzen Welt zu entwickeln. Die WWDC bietet mehr als 100 technische Sessions, über 1.000 Apple-Ingenieure und Hands-On Labs, die die Entwickler dabei unterstützen neue Technologien zu integrieren und ihre Apps zu optimieren sowie die Apple Design Awards, die die besten Apps aus dem vergangenen Jahr präsentieren. Entwickler können Tickets ab sofort bis Montag, 7. April 19.00 Uhr CET über die WWDC Webseite (developer.apple.com/wwdc) beantragen. Tickets werden per Zufallsverfahren an die Teilnehmer ausgegeben, ihren Status erfahren die Entwickler an Montag, 7. April 24.00 Uhr CET. Zusätzlich werden 200 Stipendien vergeben, die Studenten auf der ganzen Welt die Chance geben, ein kostenloses Ticket zu bekommen (developer.apple.com/wwdc/students). In diesem Jahr werden das National Center for Women & Information Technology (NCWIT) und die dazugehörigen Partner weibliche Ingenieure und Programmiererinnen dabei unterstützen, sich für ein Stipendium zu bewerben. „Wir haben die tollste Entwicklergemeinschaft auf der ganzen Welt und haben eine großartige Woche für sie geplant“,...

Weiterlesen

Archiv

Kategorie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen