1.400 AbsolventInnen haben die Kommunikations-Studiengänge bisher hervorgebracht. Sie bereichern die Wirtschaft mit professionellem Kommunikations-Know-how.

Wien (OTS) Am Donnerstag, dem 7. November 2019, wurde das 20-jährige Jubiläum des Studienbereichs Communication Management an der FHWien der WKW mit AbsolventInnen, Lehrenden sowie MitarbeiterInnen gefeiert. Sieglinde Martin, Head of Department of Communication, zog Bilanz über die Erfolgsgeschichte des Studienbereichs, der in der Community oft einfach „KOMM“ genannt wird. Als Studienbereichsleiterin wies sie auf die Herausforderungen der Digitalisierung für das Kommunikationsmanagement hin. Insbesondere Social Media stelle das Konzept einer integrierten Kommunikation auf die Probe. Sieglinde Martin unterstrich, dass eine fundierte akademische Ausbildung mit hohem Praxisbezug heute umso wichtiger sei, um in einer sich ständig wandelnden Kommunikationswelt bestehen zu können.

Anpassungsfähigkeit an Bedürfnisse der Wirtschaft als Erfolgsrezept

Beate Huber, Leiterin des Kollegiums der FHWien der WKW, betonte in ihrer Festrede, dass die Anpassungsfähigkeit an die Bedürfnisse der Wirtschaft und die Weiterentwicklung der Lehrpläne im Hinblick auf die aktuellen Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Internationalisierung die Erfolgsrezepte des Studienbereichs Communication Management sowie der FHWien der WKW als Österreichs führender Fachhochschule für Management und Kommunikation seien.

Dank an das Entwicklungs- und Lehrendenteam

Einen besonderen Dank sprach Sieglinde Martin dem Entwicklungsteam des Studienbereichs aus. Mit ihrer Pionierarbeit bereiteten der heute emeritierte Universitätsprofessor Fritz Scheuch (WU Wien), FH-Professorin Bettina Gneisz-Al-Ani, Universitätsprofessor Roman Brandtweiner (WU Wien) sowie Kommunikationsprofi und FH-Lektor Michael Himmer den Weg für das FH-Diplomstudium „Kommunikationswirtschaft“. Dankesworte gingen – stellvertretend für alle Lehrenden des Studienbereichs – auch an die langjährigen FH-LektorInnen Karin Lehmann, Michael Fürnschuß, Andreas Jernej sowie an Universitätsprofessor und Kommunikationswissenschaftler Roland Burkart.

Pionier beim ganzheitlichen Ansatz von Unternehmenskommunikation

Die Erfolgsgeschichte des Studienbereichs Communication Management begann 1999 mit dem Diplomstudium „Kommunikationswirtschaft“. Dieses stellte österreichweit die erste Ausbildung dar, welche die Disziplinen Kommunikation und PR, Werbung, Marketing sowie Corporate Identity vereinte, und beinhaltete somit erstmals einen ganzheitlichen Ansatz von Unternehmenskommunikation.

Seit 2018 gibt es den Bachelor-Studiengang komplett auf Englisch

Mit 34 Studierenden startete dieser berufsbegleitende Diplomstudiengang, der 2003 die ersten AbsolventInnen hervorbrachte. 2004 wurden zusätzlich 34 Vollzeit-Studienplätze eingeführt. 2007 erfolgte im Rahmen der Umstellung auf das Bologna-System der Start des Bachelor-Studiengangs Kommunikationswirtschaft in einer Vollzeit- sowie einer berufsbegleitenden Variante. Der berufsbegleitende Master-Studiengang Kommunikationsmanagement wurde 2010 eingeführt. 2013 wurden weitere 34 berufsbegleitende Studienplätze in einer Block-Variante des Bachelor-Studiums geschaffen. Im Rahmen der Internationalisierung startete 2018 die erste komplett auf Englisch unterrichtete Kohorte des Bachelor-Studiengangs Kommunikationswirtschaft/Corporate Communication. Mit mittlerweile 1.400 AbsolventInnen zählt der Studienbereich Communication Management heute zu den Top-Adressen für akademische Kommunikations-Ausbildungen in Österreich.

„Man kann nicht nicht kommunizieren“… und das will studiert sein!

Die PRVA-geprüften und IAA-zertifizierten Studiengänge Kommunikationswirtschaft (Bachelor) sowie Kommunikationsmanagement (Master) erfreuen sich durch ihren hohen Praxisbezug großer Beliebtheit – nicht nur bei den Studierenden, sondern auch bei den Unternehmen. Den AbsolvetInnen stehen internationale Karrieren offen. Als Kommunikationsprofis sind sie dort gefragt, wo eine ganzheitliche, strategische Sichtweise in der Unternehmenskommunikation gefordert ist.

Die Studienpläne der beiden Kommunikations-Studiengänge werden permanent an die Erfordernisse der Digitalisierung und somit des Marktes angepasst. Darüber hinaus überzeugen die Studiengänge durch innovative Lehrformate wie E-Learning und Blended Learning.

>> Über den Bachelor-Studiengang Kommunikationswirtschaft

>> Über den Master-Studiengang Kommunikationsmanagement

Foto zur Presseaussendung:

Danksagung an die Mitglieder des Entwicklungsteams Roman Brandtweiner, Fritz Scheuch und Bettina Gneisz-Al-Ani durch Sieglinde Martin, Head of Department of Communication der FHWien der WKW (v. l. n. r.)

Foto herunterladen

Bildrechte: FHWien der WKW

FHWien der Wirtschaftskammer Wien (WKW)

Die FHWien der WKW ist seit 25 Jahren am Markt und Österreichs führende Fachhochschule für Management & Kommunikation. Eng vernetzt mit heimischen Unternehmen bietet die FHWien der WKW eine ganzheitliche und praxisbezogene akademische Aus- und Weiterbildung für über 2.800 Bachelor- und Master-Studierende. Zwei Drittel der Lehrenden kommen direkt aus der Wirtschaft. Ein exakt auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnittenes Lehr- und Forschungsangebot bereitet die AbsolventInnen – bislang rund 11.000 – optimal auf ihre Karriere vor.

Rückfragen & Kontakt:

FHWien der WKW
Bernhard Witzeling
Head of Corporate Communication, Marketing and Alumni&Co,
Press Officer
+43 (1) 476 77-5733
presse@fh-wien.ac.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.