Monat: Oktober 2017

ACC fordert weltweit zu Maßnahmen gegen IARC wegen absichtlicher Datenmanipulation auf

Washington (ots/PRNewswire) – Cal Dooley, President und CEO (https://www.americanchemistry.com/Dooley/) des American Chemistry Council (ACC) (https://www.americanchemistry.com/) gab eine Erklärung zur Untersuchung des umstrittenen Monograph 112 der Internationalen Krebsforschungsagentur IARC durch Reuters (http://www.reuters.com/inv estigates/special-report/who-iarc-glyphosate/) ab. „Der heutige Bericht von Reuters (http://www.reuters.com/investigates /special-report/who-iarc-glyphosate/) unterminiert die Schlussfolgerungen der IARC über Glyphosat und enthält gleichzeitig beunruhigende neue Nachweise für mangelnde Objektivität, Glaubwürdigkeit und Integrität bei der IARC. Die in diesem Bericht nachgewiesene absichtliche Auslassung kritischen Beweismaterials ist ein ernsthafter Grund zur Beunruhigung für alle Personen und Institute, die der Meinung sind, dass sachliche Wissenschaft in erhitzten politischen Debatten die Wahrheit herausbringen und als Ausgleich dienen soll. In diesem Fall scheint die Wissenschaft ehrlich gewesen zu sein, nicht jedoch die IARC. Die Entfernung von Schlussfolgerungen, dass Glyphosat bei Tieren keinen Krebs verursacht, aus dem Glyphosat-Monographen durch die IARC stellt eine ernsthafte Verletzung des Vertrauens der Öffentlichkeit dar. In Anbetracht der bereits veröffentlichten Tatsache, dass eine wichtige Studie, die Glyphosat entlastete, der Monograph-Arbeitsgruppe vorenthalten wurde, liegt ausreichendes Beweismaterial vor, dass die Klassifizierung der IARC von Glyphosat hinfällig ist. Alle auf der IARC-Bewertung von Glyphosat beruhenden Gesetze und Regelungen sollten daher nachgeprüft werden, da sie nicht mehr gerechtfertigt sind. Dieser Vorfall stellt außerdem die Glaubwürdigkeit anderer Monographen infrage, da nicht bekannt ist, ob es sich um einen Einzelfall oder um verbreitete Praktiken handelt. Die Weigerung der IARC, die Anschuldigungen zu diskutieren sowie ihre Warnung an alle am...

Weiterlesen

Stellungnahme von Airbus zu heutiger APA-Meldung mit Titel „Airbus-Chef rund um Austro-Gegengeschäfte in Widersprüchen"

Wien (OTS) – Airbus-Sprecher Dr. Rainer Ohler erklärt zu diesem Bericht: „In den zugrundeliegenden Artikeln wird tatsächlich nicht der geringste Widerspruch aufgezeigt, man konstruiert und insinuiert ihn nur. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.“ Rückfragen & Kontakt: Ronald Schranz Brunswick Austria & CEE GmbH Telefon: +43 1 907 65 10 Email: rschranz@brunswickgroup.com Schottenring 14, 1010 Wien Quelle OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at (C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige...

Weiterlesen

EuroMillionen – Keine "5 plus 2", nächsten Dienstag geht es um 64,0 Mio. Euro

Wien (OTS) – Bei der Euromillionen Ziehung vom Freitag, dem 20. Oktober 2017 wurden folgende Gewinnzahlen gezogen: 04, 17, 23, 27, 30 Sternenkreis: 3, 8 Es gibt keinen Europot-Gewinner („5 plus 2 Richtige“). Bei der nächsten Ziehung am kommenden Dienstag werden im Europot 64,0 Millionen Euro erwartet. Die Gewinnermittlung brachte folgendes Ergebnis: 0 mal 5 + 2 im Europot 55.649.983,30 Euro. 8 mal 5 + 1 zu je 151.492,30 Euro. 15 mal 5 + 0 zu je 18.818,20 Euro. 84 mal 4 + 2 zu je 1.643,60 Euro. 1.525 mal 4 + 1 zu je 96,50 Euro. 3.401 mal 3 + 2 zu je 60,40 Euro. 2.873 mal 4 + 0 zu je 40,50 Euro. 43.688 mal 2 + 2 zu je 12,20 Euro. 56.967 mal 3 + 1 zu je 9,90 Euro. 110.324 mal 3 + 0 zu je 9,70 Euro. 200.749 mal 1 + 2 zu je 7,50 Euro. 712.640 mal 2 + 1 zu je 6,30 Euro. 1.403.739 mal 2 + 0 zu je 3,90 Euro. Rückfragen & Kontakt: Österreichische Lotterien spielverarbeitung@lotterien.at win2day.at, lotterien.at, Rennweg 44, 1030 Wien Quelle OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at (C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige...

Weiterlesen

TIROLER TAGESZEITUNG, Leitartikel: "Der Regierungspoker ist eröffnet", von Alois Vahrner

Ausgabe vom 21. Oktober 2017 Innsbruck (OTS) – Seit Freitag hat ÖVP-Chef Sebastian Kurz den Auftrag zur Regierungsbildung. Diese könnte sehr rasch erfolgen. Dass Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit Kurz, mit dem er im Übrigen auch persönlich gut kann, den klaren Wahlsieger des letzten Sonntags mit der Regierungsbildung beauftragt, war nur Formsache. Kurz drückt jedenfalls aufs Tempo. Noch gestern traf er NEOS-Chef Matthias Strolz, bis Sonntag wird er auch mit Peter Pilz, FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und SPÖ-Chef Christian Kern sondieren. Vor Weihnachten, das hat er gegenüber der TT angekündigt, solle eine neue Regierung stehen, wenn er Erster...

Weiterlesen

Ergebnisse der EuroMillionen Ziehung vom Freitag, dem 20. Oktober 2017

Wien (OTS) – Bei der Ziehung von EuroMillionen am Freitag, dem 20. Oktober 2017 wurden folgende Gewinnzahlen gezogen: 04, 17, 23, 27, 30 Sternenkreis: 3, 8 Rückfragen & Kontakt: Österreichische Lotterien spielverarbeitung@lotterien.at win2day.at, lotterien.at, Rennweg 44, 1030 Wien Quelle OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at (C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige...

Weiterlesen

Reinhard Göweil als Chefredakteur der Wiener Zeitung abberufen

Wien (OTS) – Die Wiener Zeitung GmbH sah sich am Freitag gezwungen, Reinhard Göweil wegen eines anlassbedingten Vertrauensverlustes mit sofortiger Wirkung von der Funktion als Chefredakteur der „Wiener Zeitung“ abzuberufen und das Dienstverhältnis mit ihm zu beenden. Bis auf Weiteres übernehmen die stellvertretenden Chefredakteure die Leitung der Redaktion. Dr. Wolfgang Riedler, Geschäftsführer der Wiener Zeitung GmbH Rückfragen & Kontakt: gf@wienerzeitung.at Quelle OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at (C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige...

Weiterlesen

Delta-Q Technologies stellt neues Lithium-Akkuladegerät für Elektrofahrzeuge und industrielle Anlagen vor

Vancouver, British Columbia (ots/PRNewswire) – Neue Ladelösung bietet überragende Zuverlässigkeit und Ladequalität für Elektrofahrzeuge; erfüllt Standards für berührungssicheres Laden Delta-Q Technologies (http://www.delta-q.com/) (Delta-Q), ein führender Anbieter von Akkuladelösungen für elektrisch betriebene Fahrzeuge und Anlagen, hat heute sein neues Ladegerät ICL900 für Lithium-Akkus vorgestellt, der jüngste Neuzugang zur ICL-Serie an Lithium-Akkuladegeräten. Das neue ICL900 ist ein 900-Watt-Ladegerät, das zum optimalen Laden von Lithium-Akkusystemen mit beliebiger Lithium-Ionen-Chemie von 9 bis 15 Zellen in Reihe ausgelegt ist. Delta-Qs neues Lithium-Ladegerät eignet sich für jede denkbare elektrische Maschine, von Rollern über Bodenreinigungsmaschinen bis hin zu Gabelstaplern oder auch Nutz- und Sportfahrzeugen. „Wir freuen uns über die Erweiterung unserer Produktpalette an Lithium-Ladegeräten. Bei der Entwicklung unserer zuverlässigen und langlebigen Produkte berücksichtigen wir die zukünftigen Erfordernisse unserer Kunden. Das neue ICL900 ist die perfekte Ergänzung für unsere OEM-Kunden, die ihre Produkte mit Lithium-Technologie ausstatten“, sagte Trent Punnett, Vice President für Vertrieb, Marketing und Produktmanagement bei Delta-Q. Das ICL900 bietet eine maximale Ausgangsspannung von 57 V und nutzt eigenentwickelte Lithium-Algorithmen, um die Akkuleistung und -lebensdauer unter anspruchsvollen Einsatzbedingungen zu optimieren. Beim ICL900 wurde zudem CAN-Bus-Kommunikation (CAN=Controller Area Network) angewendet. Es verfügt weltweit über umfassende regulatorische Zulassungen, einschließlich der Bestimmungen für Berührungssicherheit für den europäischen Markt für Elektrofahrzeuge. Das Ladegerät deckt ein breites AC-Eingangsspektrum ab und kann weltweit auf jedem beliebigen einphasigen Stromnetz betrieben werden. Das neue ICL900 verfügt über ein komplett anpassbares, vor Ort austauschbares Kabeldesign...

Weiterlesen

Ergebnisse der ToiToiToi Ziehung vom Freitag, dem 20. Oktober 2017

Wien (OTS) – Bei der Ziehung von ToiToiToi am Freitag, dem 20. Oktober 2017 wurden folgende Losnummern gezogen: 5 9 9 4 4 Glücksschwein Rückfragen & Kontakt: Österreichische Lotterien spielverarbeitung@lotterien.at win2day.at, lotterien.at, Rennweg 44, 1030 Wien Quelle OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at (C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige...

Weiterlesen

TKG: Hund-Einsatz am Wiener Flughafen gegen Türken ist menschenunwürdig

Die Türkische Kulturgemeinde in Österreich (TKG) zeigt sich entsetzt aufgrund des Einsatzes von Zollhunden bei türkischen Fluggästen auf dem Wiener Flughafen Wien (OTS) – Die Türkische Kulturgemeinde in Österreich (TKG) fragt: 1) Wie kommen türkische Fluggäste vor dem Einsteigen in das Flugzeug in der letzten Wartehalle dazu, sich vollkommen unvorbereitet von einem Zollhund mit einem Beamten ohne Erlaubnis sogar im Genitalbereich beschnüffeln zu lassen? Warum werden die türkischen Passagiere durch so eine Methode terrorisiert?  2) Im Video, das sowohl in der Türkei, als auch auf der ganzen Welt innerhalb weniger Stunden für Aufmerksamkeit und Unruhe gesorgt hat, kontrolliert...

Weiterlesen

Pressemitteilung veröffentlichen Online

Pressemitteilungen

Kategorien

Archive

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen