Tag: 16. Dezember 2017

Tiroler Tageszeitung, Analyse, Ausgabe vom 17. Dezember 2017. Von MICHAEL SPRENGER. "Das Neue am Ende der Konsensdemokratie".

Innsbruck (OTS) – Kurz kann Wahlkampf, Strache Opposition. Das haben beide bewiesen. Jetzt stehen sie vor neuen Herausforderungen – ebenso die SPÖ. Sebastian Kurz bleibt seiner Taktik treu. Er verzichtet auf die Arrivierten in der Partei. Das machte er so im Wahlkampf und in den Verhandlungen mit der FPÖ. So will er es auch auf ÖVP-Seite in seinem Kabinett handhaben. Er übernahm keinen Minister aus der alten Mannschaft. Die Überlegung scheint klar zu sein. Er ist der Chef, er hat das Sagen, er gibt die Richtung vor. Während Kurz – zum Leidwesen von Länderchefs und Bündeobleuten – sein...

Weiterlesen

Tiroler Tageszeitung, Leitartikel, Ausgabe vom 17. Dezember 2017. Von MARIO ZENHÄUSERN. "Bewährungsprobe steht erst bevor".

Innsbruck (OTS) – Sebastian Kurz hat im VP-Regierungsteam keinen Stein auf dem anderen gelassen. Jetzt muss er das Erneuerungsversprechen, mit dem er angetreten ist, auch inhaltlich einlösen. V eränderung. Erneuerung. Mit Begriffen wie diesen hat Sebastian Kurz vor zwei Monaten die Nationalratswahlen gewonnen. Er verpasste der altbackenen ÖVP einen neuen, modernen Stil und hatte Erfolg. Aber schon die Koalitionsverhandlungen mit der FPÖ haben gezeigt, dass der angestrebte Wechsel kein Spaziergang wird. Zwar vertreten die beiden Parteien bei zentralen Themen wie Migration/Asyl, Sicherheit, Integration oder Bildung ähnliche Standpunkte, so harmonisch wie von den Chef-Verhandlern Kurz und Strache beschrieben dürften...

Weiterlesen

Zustimmung von Kirche zu Bildungsminister und Bildungsprogramm

Schulbischof Krautwaschl und Schulverantwortliche der Diözesen begrüßen die von der Regierung beschlossene Zusammenführung der Bildungsagenden von der Elementarpädagogik bis zum Universitätsabschluss in einem Ministerium – Vorschusslorbeeren für Bildungsminister Fassmann Wien (KAP) – Schulbischof Wilhelm Krautwaschl und die Schulverantwortlichen der österreichischen Diözesen begrüßen die von der neuen Regierung beschlossene Zusammenführung der Bildungsagenden von der Elementarpädagogik bis zum Universitätsabschluss in einem Ministerium. Vorschusslorbeeren gibt es in einer Aussendung am Samstag auch für den neuen Bildungsminister Heinz Fassmann. Dieser sei „ein Mann, der umfassende Expertise“, der „ein feines Sensorium für die Bedeutung von religiöser Bildung“ mitbringe. Die kirchlichen Schulverantwortlichen erwarten vom neuen Bildungsminister „Maßnahmen für mehr pädagogische Qualität und ein Bildungssystem, das Talente und Stärken in den Mittelpunkt stellt.“ Den Religionsunterricht heben sie als nicht ersetzbarer Beitrag zu Persönlichkeitsentwicklung und Werteorientierung hervor, wie es in der Aussendung des Interdiözesanen Amtes für Unterricht und Erziehung (IDA) heißt. Beinahe jede sechste Schülerin bzw. jeder sechste Schüler in Österreich besucht eine Katholische Privatschule. Mit ihrem klaren Leistungsanspruch, der die vielfältigen Begabungen in den Blick nimmt, und der am christlichen Menschenbild ausgerichteten Wertebasis seien sie „Leuchttürme der Bildung“, so Andrea Pinz, geschäftsführende IDA-Leiterin. Sie sehe in der Zusammenarbeit mit dem neuen Ressortchef zukunftsorientierte Impulse für das gesamte Bildungswesen. Zum Religionsunterricht heißt es in der Aussendung wörtlich: „Der Religionsunterricht ist ein wesentlicher Bestandteil des schulischen Bildungsauftrages. Er setzt sich mit den großen Fragen der Menschen auseinander und...

Weiterlesen

Strasser: Bauernbund äußerst zufrieden mit Regierungsprogramm, neuem Nachhaltigkeitsressort und Elisabeth Köstinger als Bundesministerin

Stabilität und neue Einkommenschancen für die bäuerlichen Familienbetriebe, Dank an Rupprechter für seine geleistete Arbeit Wien (OTS) – Über die heute vorgestellte Einigung zwischen der Volkspartei und der FPÖ samt Regierungsprogramm und Regierungsteam zeigt sich der Präsident des Österreichischen Bauernbundes, Abg. z. NR DI Georg Strasser, hocherfreut: „Es ist uns gelungen, wichtige und weit über unsere bäuerlichen Anliegen hinaus bedeutsame Themen etwa im Energiebereich im Regierungsübereinkommen zu verankern. Das neue Regierungsprogramm steht für Entlastung, Entbürokratisierung und Innovation. Genau einen solchen Maßnahmenmix braucht die Bevölkerung vor allem im ländlichen Raum, beginnend von den Bäuerinnen und Bauern bis hin zu...

Weiterlesen

Ergebnisse der ToiToiToi Ziehung vom Samstag, dem 16. Dezember 2017

Wien (OTS) – Bei der Ziehung von ToiToiToi am Samstag, dem 16. Dezember 2017 wurden folgende Losnummern gezogen: 1 4 1 0 9 Hufeisen Rückfragen & Kontakt: Österreichische Lotterien spielverarbeitung@lotterien.at win2day.at, lotterien.at, Rennweg 44, 1030 Wien Quelle OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at (C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige...

Weiterlesen

Bingo Ziehung vom 16.12.2017

Wien (OTS) – I-17 G-47 B-15 N-38 B- 6 B-14 O-75 O-72 B- 9 I-19 N-39 B-12 B-10 O-62 O-68 G-58 N-37 G-53 N-35 ( Box ) I-18 O-65 G-54 B- 1 O-74 I-28 O-70 B- 2 N-34 B- 5 B- 8 N-42 ( Ring ) I-22 N-45 N-40 G-60 I-20 N-44 G-48 G-52 O-61 I-21 B- 3 G-59 N-32 G-57 O-63 N-33 G-46 ( Bingo ) KARTENSYMBOL: Herz Dame QUOTEN EUR Bingo 1 x 29.760,90 Ring 1 x 4.699,10 Box 1 x 3.132,70 Ring 2.Chance 98 x 47,90 Box 2.Chance 4.455 x 4,70 Card 7.583 x 2,00 Rückfragen & Kontakt: Österreichische Lotterien spielverarbeitung@lotterien.at win2day.at, lotterien.at, Rennweg 44, 1030 Wien Quelle OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at (C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige...

Weiterlesen

Freiheitliche Wirtschaft: Mutig in neue Zeiten – ein visionäres Regierungsprogramm für einen nachhaltigen Wirtschaftsaufschwung!

BO Krenn: Freiheitliche Ideen im Regierungsübereinkommen tragen zu einem stabilen und qualitätsvollen Wirtschaftsstandort bei. Wien (OTS) – Die österreichischen Kleinst-, Klein- und Mittelbetriebe samt den großen Leitbetrieben sind Hauptträger der Beschäftigung und Nährboden für Innovation. Sie sind sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst und nehmen eine entscheidende Ausbildungsfunktion war. Lebendige und entwicklungsfähige Betriebe und ihre Mitarbeiter brauchen daher einen entbürokratisierten, effizienten und starken Wirtschaftsstandort. Österreich steht als kleine, offene Volkswirtschaft in enger Vernetzung mit den europäischen Nachbarstaaten, aber auch mit den Staaten weiter entfernter Wirtschaftsräume. Unternehmen generieren Investitionen, Forschung, technologischen Wandel sowie Innovation und tragen darüber hinaus über internationalen...

Weiterlesen

Präsident Dr. Stephan Pernkopf gratuliert Nachhaltigkeitsministerin und Co-Präsidentin Elisabeth Köstinger

Das heute präsentierte Regierungsprogramm und neu gebildete Resort tragen eindeutig eine Ökosoziale Handschrift Ich gratuliere Elisabeth Köstinger zur neuen Herausforderung und freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit. Wir sind stolz und sehr zuversichtlich: Elisabeth Köstinger, Präsidentin des Ökosozialen Forums Europa, wird stärker als je zuvor die Ökosoziale Idee in die Regierungsarbeit einfließen lassen und umsetzen. Mit Elisabeth Köstinger haben wir eine visionäre Stimme im Tourismus-, Landwirtschafts-, Energie- und Umweltresort! Dr. Stephan Pernkopf Dies bietet die perfekte Voraussetzung für die Gestaltung einer enkeltauglichen Politik im ökosozialen Sinn. Dr. Stephan Pernkopf Wien (OTS) – Seit Jahren kämpft Elisabeth Köstinger...

Weiterlesen

SVA-Herzog begrüßt Vorgabe des Regierungsprogramms zu Kassenfusion

SVA bereit für eine gemeinsame, bundesweite Organisation als Dienstleister in Fragen der sozialen Sicherheit für alle Selbständigen. Wien (OTS) – Die Vorgabe im Regierungsprogramm von fünf Sozialversicherungsträgern ist ein klarer Weg. Ein einheitlicher Sozialversicherungsträger für Selbständige als bundesweiter Dienstleister wird seitens der SVA begrüßt. „Die Zeit der Analysen und Studien ist vorbei, wir freuen uns nun, den eingeschlagenen Reformweg zur Weiterentwicklung des Österreichischen Gesundheitswesens aktiv mitgestalten zu können. Wir haben schon vorab die notwendigen Konzepte erarbeitet und sind bereit, den Weg aktiv zu beschreiten“, so SVA-Obmann-Stv. Alexander Herzog zu den heute bekannt gewordenen Plänen der Koalitionsverhandler. „Die Steigerung...

Weiterlesen

Archiv

Kategorie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen