Cornelia Diesenreiter und Dominik Engel verstärken ab sofort das Vorstandsgremium des Gläubigerschutzverbandes.

Wien (OTS) Im Rahmen der 144. und zugleich ersten virtuellen Generalversammlung in der 150-jährigen Geschichte des Kreditschutzverbandes von 1870 hat der Gläubigerschutzverband den Geschäftsbericht für das Jahr 2019 präsentiert. Gleichzeitig wurden mit DI Cornelia Diesenreiter, MDes LLB oec., Gründerin der „Unverschwendet GmbH“ und Prof. (FH) Priv.-Doz. Dr. Dominik Engel, Mitglied im Aufsichtsrat der Salzburger Siedlungswerk Gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft reg.Gen.m.b.H., einem Unternehmen der Salzburg Wohnbau-Gruppe, zwei neue Vorstandsmitglieder in den Verbandsvorstand gewählt.

„Das Jahr 2019 war für den Kreditschutzverband von 1870 nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht erfreulich, sondern wir sind auch im Bereich der Mitglieder massiv gewachsen. So ist es uns gelungen, mit über 26.000 Mitgliedern ein bis zu diesem Zeitpunkt ‚All-time-high‘ zu erzielen“, erklärt Mag. Ricardo-José Vybiral, MBA, Geschäftsführer des Kreditschutzverbandes von 1870.

2019: 45,9 Mio. Euro Betriebsleistung

Rund 355 Mitarbeiter haben im vergangenen Jahr eine Betriebsleistung von 45,9 Mio. Euro erwirtschaftet, wodurch das Ergebnis im Vergleich zum Jahr davor ausgebaut werden konnte (+ 1,1 Mio. Euro gegenüber 2018). Darüber hinaus hat der KSV1870 im Vorjahr insgesamt 60.000 Gläubiger in rund 12.500 eröffneten Firmen- und Privatkonkursen betreut, zusätzlich 5,5 Mio. Bonitätsauskünfte erteilt, 413.000 Online-Abfragen zu österreichischen Wirtschaftsauskünften verzeichnet und 158.000 neue Inkassofälle (gesamt: 370.000 Fälle) bearbeitet. Des Weiteren wurden im vergangenen Geschäftsjahr 90 % des gesamten Umsatzes über E-Business-Lösungen generiert.

Neu im Verbandsvorstand

Im Zuge der diesjährigen Generalversammlung, die erstmals via Live-Stream aus dem neuen Konferenzzentrum Area1870 in der KSV1870 Zentrale online übertragen wurde, wurden mit DI Cornelia Diesenreiter und Prof. (FH) Priv-Doz. Dr. Dominik Engel zwei neue Persönlichkeiten in den Verbandsvorstand gewählt, welche die Diversität erhöhen und neuen fachlichen Input aus zwei unterschiedlichen Blickwinkeln in das oberste Gremium des Gläubigerschutzverbandes bringen.

DI Cornelia Diesenreiter, MDes LLB oec.: Die gebürtige Oberösterreicherin hat im Jahr 2016 die „Unverschwendet GmbH“ gegründet. Mit ihrem Unternehmen rettet die Nachhaltigkeitsexpertin und zugleich Österreicherin des Jahres 2019 in der Kategorie Start-ups (Austria’19-Gala) überschüssiges Obst und Gemüse aus der Landwirtschaft, das nicht verkauft werden konnte, und verarbeitet es zu nachhaltiger Feinkost wie Marmeladen oder Säften. Die Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlerin kennt Österreichs Start-up-Szene genau und wird in diesem Bereich zukünftig als wichtiges Bindeglied zu den Jungunternehmern des Landes fungieren.

Prof. (FH) Priv.-Doz. Dr. Dominik Engel: Der gebürtige Tiroler ist seit 2016 im Aufsichtsrat der Salzburger Siedlungswerk Gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft reg.Gen.m.b.H.. Engel gilt als ausgewiesener IT-Experte und ist Leiter des Zentrums für sichere Energieinformatik an der Fachhochschule Salzburg. Zudem zeichnet der Autor zahlreicher Publikationen im Security & Privacy-Bereich im Studiengang „Informationstechnik und Systemmanagement“ für den Fachbereich „Netzwerktechnologien und IT-Security“ an der FH Salzburg verantwortlich. In seiner Funktion wird er zukünftig den KSV1870 vor allem im Bereich Cyber-Security unterstützen.

KSV1870 Webinare

Der KSV1870 bietet laufend fachspezifische Webinare mit Expertentipps an.

Anmelden

Rückfragen & Kontakt:

Markus Hinterberger
KSV1870 Unternehmenskommunikation
Telefon 050 1870-8205, E-Mail: hinterberger.markus@ksv.at
www.ksv.at, Twitter: https://twitter.com/KSV1870



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.