Dank der Kooperation mit dem Social Business FullAccess reiht sich das 35. Donauinselfest auch 2018 wieder unter den Festivals mit den höchsten sozialen Ansprüchen ein.

Wir legen als SPÖ Wien besonderen Wert darauf, dass das Donauinselfest ein Fest für alle ist. Das bedeutet nicht nur freier Eintritt, sondern auch die Kooperation mit FullAccess, um ein inklusives Festivalerlebnis für körperlich behinderte Menschen zu ermöglichen. Wir stehen zu unseren Grundwerten: Solidarität, Gerechtigkeit, Gleichheit und Freiheit. Das zeigt sich in unserer täglichen Arbeit wie bei den hohen Ansprüchen an das Donauinselfest als Fest für alle

SPÖ Wien-Landesparteisekretärin Barbara Novak, BA

Als Veranstalterinnen und Veranstalter von Europas größtem Open-Air-Festival mit freiem Eintritt möchten wir nicht nur als starkes Vorbild für andere Großveranstaltungen vorangehen, sondern zu einem breit gefächerten Freizeitangebot für Menschen mit Behinderungen beitragen. Da die Kooperation mit dem Social Business FullAccess schon letztes Jahr auf große Begeisterung gestoßen ist, haben wir 2018 beschlossen, diese fortzuführen und so Menschen mit Behinderungen den Besuch des
Donauinselfests zu vereinfachen

Thomas Waldner, Projektleiter und Geschäftsführer von pro event

Wien (OTS/SPW) Bilder zur Meldung auf http://bit.ly/difbilder

 

Zum 35-jährigen Jubiläum des Donauinselfests der SPÖ Wien (22. – 24. Juni 2018) gibt es bereits zum zweiten Mal in Folge eine Kooperation mit dem Wiener Social Business FullAccess. Als erste Anlaufstelle für Menschen mit Behinderungen wird es am Inselfest einen Infopoint bei der Plattform für Menschen mit Behinderungen der „Wien Energie/Radio Wien/HITRADIO Ö3 Festbühne“ in Zusammenarbeit mit FullAccess geben. Das Unternehmen von Christina Riedler und Martina Gollner hat es sich zur Aufgabe gemacht gleichermaßen auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen auf Großveranstaltungen als auch auf die VeranstalterInnen selbst einzugehen.

Wir legen als SPÖ Wien besonderen Wert darauf, dass das Donauinselfest ein Fest für alle ist. Das bedeutet nicht nur freier Eintritt, sondern auch die Kooperation mit FullAccess, um ein inklusives Festivalerlebnis für körperlich behinderte Menschen zu ermöglichen. Wir stehen zu unseren Grundwerten: Solidarität, Gerechtigkeit, Gleichheit und Freiheit. Das zeigt sich in unserer täglichen Arbeit wie bei den hohen Ansprüchen an das Donauinselfest als Fest für alle“, erklärt Barbara Novak, SPÖ Wien-Landesparteisekretärin. 

Zusätzlich zum Infopoint von FullAccess gibt es am 35. Inselfest bewachte Behindertenparkplätze bei der U6 Station „Neue Donau“ sowie eine Plattform bei der „Wien Energie/Radio Wien/HITRADIO Ö3 Festbühne“, die allen Menschen mit Behinderungen und je nach Auslastung auch deren Begleitpersonen zur Verfügung steht. Behindertengerechte Toilettenanlagen sind bei der „Radio FM4/Planet.tt Bühne“, „EUTOPIA DJ/VJ-Bühne“, “Wien Energie/Radio Wien/HITRADIO Ö3 Festbühne“, „spark7/KRONEHIT Bühne“, „Flughafen Wien/Radio Niederösterreich Schlager & Swing Bühne“, „Eskimo/okidoki Kinderfreunde Bühne“, „Ö1 Kulturzelt“, „Wien Energie JG Bühne“ sowie in den Bereichen rund um den Parkplatz Floridsdorfer Brücke, bei der Plattform für Menschen mit Behinderungen bei der Festbühne, auf der „DMAX Austria Action & Fun Insel“ und auf der „Arbeitsweltinsel“ im Bereich des MitarbeiterInnen-Zelts zu finden.

Als Veranstalterinnen und Veranstalter von Europas größtem Open-Air-Festival mit freiem Eintritt möchten wir nicht nur als starkes Vorbild für andere Großveranstaltungen vorangehen, sondern zu einem breit gefächerten Freizeitangebot für Menschen mit Behinderungen beitragen. Da die Kooperation mit dem Social Business FullAccess schon letztes Jahr auf große Begeisterung gestoßen ist, haben wir 2018 beschlossen, diese fortzuführen und so Menschen mit Behinderungen den Besuch des Donauinselfests zu vereinfachen“, so DIF-Projektleiter und pro event Geschäftsführer Thomas Waldner.

Soziale Verantwortung wird am Inselfest groß geschrieben

Allein in Österreich haben rund 1,3 Millionen Menschen eine Behinderung wie eine Mobilitätseinschränkung, Sinnesbehinderung, chronische Erkrankung, psychische Beeinträchtigung oder Lernschwäche. FullAccess ist die erste Adresse im kulturellen Bereich für Menschen mit Behinderungen und VeranstalterInnen gleichermaßen und arbeitet stetig an der Verbesserung der Zugänglichkeit von Musikveranstaltungen für Menschen mit Behinderungen.

FullAccess koordiniert einen Vor-Ort-Service, der auch während der Veranstaltung für die Anliegen von BesucherInnen mit Behinderungen zur Verfügung steht. Schulungen des Eventpersonals und Sensibilisierungstrainings runden das Angebot, das laufend erweitert wird, ab.

Damit sollen im Sinne des „Nationalen Aktionsplans Behinderung 2012–2020“ die Forderungen der UN-Behindertenrechtskonvention umgesetzt werden, um den rund 20 Prozent BesucherInnen mit Behinderungen ein barrierefreies Festivalerlebnis zu ermöglichen.

Für Informationen und Fragen zur Zugänglichkeit sowie den Gegebenheiten am Donauinselfest einfach ein Email an fullaccess@donauinselfest.at schreiben. Telefonisch ist das FullAccess-Team bis zum Festivalbeginn am 22. Juni jeden Montag von 16:0019:00 Uhr und Mittwoch von 08:00 – 11:00 Uhr unter der Festnetz-Nummer 01 943 75 25 zu erreichen.

Über FullAccess

Gegründet wurde FullAccess im Mai 2016 von Christina Riedler, Doktorandin an Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Community-Managerin und seit über 15 Jahren ehrenamtliche Begleitperson für Menschen mit Sehbehinderungen, und der FH Campus Wien-Absolventin und Sozialarbeiterin Martina Gollner, die selbst von Geburt an hochgradig sehbehindert ist. Die langjährige Erfahrung in der Begleitung von Menschen mit Sehbehinderung, das Fachwissen aus dem Bereich der sozialen Arbeit und Peer-Beratung in Kombination mit der Leidenschaft für Live-Musik-Events machen FullAccess einzigartig. Das Social Business wird vom universitären Gründerservice INiTS und der Wirtschaftsagentur Wien gefördert. Weitere Informationen auf http://www.fullaccess.at.

Donauinselfest 2018

Das Wiener Donauinselfest wird von der SPÖ Wien veranstaltet und ist das größte Open-Air-Festival in Europa mit freiem Eintritt. Von 22. bis 24. Juni 2018 wird es ein hochkarätiges Musik-, Action- und Fun-Programm bieten. Die BesucherInnen erwarten über 600 Stunden Programm auf elf Bühnen und 18 Themeninseln. Das Donauinselfest ist seit 35 Jahren eine kulturelle Visitenkarte für das pulsierende, weltoffene und zukunftsorientierte Wien.

Starten Sie Ihren digitalen Donauinselfest-Besuch auf http://www.donauinselfest.at
Facebook: https://www.facebook.com/Donauinselfest,
Twitter: https://twitter.com/Inselfest,
Instagram: https://www.instagram.com/inselfest,
YouTube: https://www.youtube.com/user/donauinselfest2010 und
Flickr: https://www.flickr.com/photos/donauinselfest. Der perfekte Begleiter vor und während des Festivals ist die praktische Donauinselfest-App, die kostenlos im Google Play Store und Apple iTunes Store verfügbar ist.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Verwendung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung auf http://bit.ly/difbilder zur Verfügung. Weiteres Informationsmaterial auf https://www.donauinselfest.at/presse. (Schluss)

 

Rückfragen & Kontakt:

leisure communications
Maurizia Maurer
Tel.: +43 664 8563004
mmaurer@leisure.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.