Nächster Halt: Nightrace in Schladming am 29. Jänner in ORF eins, Rekord für Garmisch-Abfahrt

Wien (OTS) So durcheinandergewirbelt kann das sportliche Programm am Kitzbühel-Wochenende (24. bis 27. Jänner 2019) gar nicht sein – das Publikumsinteresse ist und bleibt enorm: Insgesamt 3,517 Millionen Sportfans waren via ORF eins bzw. ORF SPORT + live mit dabei (weitester Seherkreis), das sind 46 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren. Damit wurde sogar der Wert des Vorjahres (3,441 Millionen) übertroffen. Den Topwert erzielte dabei der samstägige Slalom (2. Durchgang) mit bis zu 1,572 Millionen (durchschnittlich 1,368 Millionen bei 71 Prozent Marktanteil – 65 bzw. 72 Prozent in den jungen Zielgruppen).
Die Abfahrt am 25. Jänner schaffte mit bis zu 1,219 Millionen und durchschnittlich 1,121 Millionen bei 75 Prozent Marktanteil (64 bzw.66 Prozent in den jungen Zielgruppen) den Kitzbühel-Rekord für ein Freitag-Rennen.
Den Super-G am Sonntag, dem 27. Jänner, verfolgten via ORF 2 bis zu 1,460 Millionen, durchschnittlich waren 1,234 Millionen bei 61 Prozent Marktanteil (51 bzw. 67 Marktanteil in den jungen Zielgruppen) dabei.

Apropos Quoten-Erfolge: Die gestrige Abfahrt in Garmisch war mit bis zu 1,160 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern (durchschnittlich 1,028 Millionen bei 60 Prozent Marktanteil) die meistgesehene Damen-Weltcup-Abfahrt seit dem Jahr 2006.

1,4 Mio. Seitenaufrufe allein zur Grid-Story von sport.ORF.at rund um die Kitzbühel-Woche (21. bis 28. Jänner) zeigen, dass die Wintersport-Fans auch die Online-Angebote des ORF zu diesem Top-Event intensiv genutzt haben. Die Streamingangebote zu Kitzbühel 2019 waren ebenfalls ein Publikumshit: Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) erzielten die via Web und App verfügbaren Live-Streams und VoD-Highlights auf der ORF-TVthek, sport.ORF.at und im ORF-Ski-alpin-Special zwischen 25. und 27. Jänner 2019 in Österreich insgesamt 859.000 Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge), 1,8 Millionen Bruttoviews (registrierte Videostarts einer Sendung oder eines Beitrags) sowie ein Gesamtnutzungsvolumen von 17,9 Millionen Minuten. Der stärkste Live-Stream war die Abfahrt der Herren vom 25. Jänner mit einer Durchschnittsreichweite von 65.300. (Hinweis: Aufgrund einer Messtechnologie-Umstellung der AGTT und der noch nicht vollständigen Erfassung aller Plattformen sind die Daten ab 2019 nicht mehr mit jenen der Vorjahre vergleichbar.)

Nächstes Spektakel: Nightrace am 29. Jänner in ORF eins

Nach dem Sportspektakel ist vor dem Sportevent: Zwei Tage nach Kitzbühel steht traditionell der Nachtslalom von Schladming zum bereits 22. Mal auf dem ORF-Programm. Michael Kögler dirigiert insgesamt 16 ORF-Kameras, denen kein noch so kleines Detail entgeht. Aus dem Hexenkessel im Ennstal melden sich für den ORF Oliver Polzer und Thomas Sykora, im Zielraum analysieren Rainer Pariasek und Benni Raich.

Der Übertragungsfahrplan im Überblick:

Ab 17.00 Uhr: 1. Durchgang
Ab 20.15 Uhr: 2. Durchgang

Das Nightrace im ORF Steiermark

Am Dienstag, dem 29. Jänner 2019, verwandelt sich das Planai Stadion wieder in den berühmten Hexenkessel. Der ORF Steiermark widmet sich mit einem ausführlichen Programmangebot dem Nightrace in Schladming. Bereits zum 22. Mal findet am 29. Jänner 2019 das spektakuläre Nightrace statt. Die Sportreporter des ORF Steiermark sind bei dem Topevent dabei und sorgen mit zahlreichen (Live-)Beiträgen für eine umfassende und spannende Vor-, Renn- und Nachberichterstattung rund um das legendäre Skirennen.

„Steiermark heute“
„Steiermark heute“ (19.00 Uhr, ORF 2/St) berichtet vom 28. bis 30. Jänner ausführlich über das Großereignis. Reporter Robert Neukirchner ist für das steirische ORF-Fernsehen in Schladming im Einsatz und meldet sich am Vortag des Nightrace mit einem Beitrag über den talentierten Ski-Nachwuchs und einem Live-Bericht von der Startnummernauslosung. Weiter geht es am Renntag mit den schönsten Bildern, den Höhepunkten des Tages und einem Live-Einstieg nach dem ersten Durchgang des Nachtslaloms. Ein abschließender Bericht mit einer sportlichen und wirtschaftlichen Nachlese zum Nightrace 2019 erwartet die Seher/innen am 30. Jänner.

Radio Steiermark

Radio-Steiermark-Reporter Florian Prates mischt sich ab Montag, 28. Jänner, in das Schladminger Geschehen und berichtet den Hörerinnen und Hörern die Neuigkeiten rund um die Charity-Veranstaltungen, die Startnummernauslosung und die Vorbereitungen zum Skirennen. Am 29. Jänner steht Radio Steiermark mit einer „EXTRA-Sendung“ von 12.00 bis 23.00 Uhr ganz im Zeichen des traditionellen Nachtslaloms – moderiert von Kathi Wenusch und Sigrid Hroch. Nach Interviews, Stimmungsberichten und Reportagen von der Planai startet mit dem Beginn des 1. Durchgangs auch die Renn-Berichterstattung: Hannes Kargl kommentiert den Nachtslalom live auf Radio Steiermark.

steiermark.ORF.at begleitet die Radio- und Fernsehberichterstattung und bringt ausführliche Beiträge über das 22. Nightrace in Schladming.

Hitradio Ö3 LIVE beim Nachtslalom in Schladming

Wenn am Dienstag, dem 29. Jänner, das Nightrace in Schladming über die Bühne geht, berichten die Ö3-Sportreporter Adi Niederkorn und Daniel Kulovits live aus Schladming und halten die Ö3-Hörer/innen auf dem Laufenden. Sie liefern außerdem ausführliche Vorschauen, Hintergrundinformationen, Analysen sowie Interviews mit den Slalomstars.

Das Ö3-Midnightrace direkt nach dem Nachtslalom in Schladming

Einmal im Leben einen Weltcup-Slalom fahren, auf der Original-Rennstrecke, gecoacht von WM-Silber-Gewinnerin Michi Kirchgasser – der Ö3-Wecker macht’s möglich! Am Dienstag, dem 29. Jänner, treten zehn Ö3-Hörer/innen beim Ö3-Midnightrace auf der Slalomstrecke in Schladming gegeneinander an. Direkt nach der Nightrace-Siegerehrung werden sie bei der ersten Ö3-Wecker-Challenge des Jahres zeigen, wer der oder die Schnellste ist.
Das Nightrace in Schladming gilt unter den besten Skifahrern der Welt als das steilste, schwierigste und gleichzeitig spektakulärste Slalom-Rennen des Weltcups. Für die Teilnehmer/innen des Ö3-Midnightrace wird der originale Slalom-Kurs des zweiten Durchgangs also die Herausforderung des Jahres.

Umfassende Berichterstattung zum Schladminger Nachtslalom auf sport.ORF.at, ORF-TVthek und im ORF TELETEXT

Nach Kitzbühel geht es auf sport.ORF.at, dem multimedialen ORF-Ski-alpin-Special und der ORF-TVthek gleich mit dem nächsten Top-Event – dem Schladminger Nachtslalom – weiter: Im Web und über die App erfahren Fans alles Wissenswerte in aktuellen Berichten, Interviews sowie via Live-Ticker, und können außerdem mittels Live-Stream direkt mitfiebern oder nach dem Rennen die Video-on-Demand-Highlights genießen. Der ORF TELETEXT wird im Rahmen seiner alpinen Sportberichterstattung ebenfalls umfassend über den Nachtslalom berichten und u. a. einen Live-Ticker bereitstellen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.