Kategorie: Wirtschaft

Die Fans des FIFA World Cup(TM) 2018 haben eine halbe Million FAN-IDs bestellt

Moskau (ots/PRNewswire) – Das Kultur- und Massenmedienministerium der Russischen Föderation gab bekannt, dass die Fans des FIFA World Cup(TM) 2018 rund 500.000 FAN-IDs bestellt haben. Zur Multimedia-Pressemitteilung gelangen Sie hier: https://www.multiv u.com/players/uk/8312451-2018-fifa-world-cup-fan-ids/ 50 % der FAN-IDs wurden von Bürgern der Russischen Föderation bestellt. Bürger der Vereinigten Staaten bestellten 22.500 FAN-IDs, Mexiko 16.000, China 14.500, Kolumbien 14.200, Argentinien fast 13.000, Peru 12.000, Deutschland 10.600, Brasilien 9.700, Ägypten 8.000, und es folgen weitere Länder. 25 % der 500.000 FAN-IDs wurden von Frauen bestellt. 50 % der bestellten FAN-IDs fallen in den Altersbereich von 25 bis 44 Jahren. 8 % der FAN-IDs wurden von einem Publikum unter 17 Jahren bestellt. FAN-ID ist eine personalisierte Zuschauerkarte. Es ist ein einzigartiges von der Russischen Föderation entwickeltes Projekt speziell für den FIFA World Cup(TM) 2018. FAN-ID ist ein persönliches Dokument, das kostenlos für alle Turnierspiele ausgegeben wird. Jeder Zuschauer, der ein Matchticket erworben hat, muss sich eine FAN ID abholen. Dazu muss man ein Bewerbungsformular auf http://www.fan-id.ru/ ausfüllen oder sich bei einem der FAN-ID-Vertriebszentren in Russland registrieren. In Verbindung mit einer Eintrittskarte bietet die FAN-ID allen Zuschauern schnellen und bequemen Zugang zu den Stadien. Ausländische Bürger und staatenlose Personen können mit einer FAN-ID ohne Visum in Russland einreisen – 10 Tage vor Beginn des ersten Spiels des FIFA World Cup(TM) 2018 bis zum Tag des letzten Spiels. Das bedeutet, dass man mit einer FAN-ID ab...

Weiterlesen

AutoBank AG feiert mit Kunden, Partnern, Eigentümern und Mitarbeitern

Neue Büroräumlichkeiten der AutoBank AG im Quartier Belvedere Central 3 am Wiener Hauptbahnhof offiziell eingeweiht. Wien (OTS) – „Wer hart arbeitet, der darf auch feiern“, unter dieses Motto hat Vertriebsvorstand Gerhard Dangel die Housewarming-Party der AutoBank AG gestellt und dabei die seltene Konstellation, Mitarbeiter, Aufsichtsratsmitglieder und Kernaktionäre gemeinsam mit den wichtigsten Geschäftspartnern auf einmal in der AutoBank begrüßen zu können, auch dafür genutzt, „um mehr als einfach nur „Grüß Gott“ zu sagen“. Die AutoBank AG kann auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2017 zurückschauen. Die Kernbereiche konnten ganz im Sinne der langfristigen Unternehmensstrategie weiter gestärkt und es konnte in allen...

Weiterlesen

DB Schenker: Tag der Logistik in der Geschäftsstelle Salzburg

Niederlassung öffnet Türen für interessierte Schüler • 45 neu aufgenommene Lehrlinge bei DB Schenker Wien (OTS) – DB Schenker Standort Salzburg öffnete am gestrigen Tag der Logistik wieder einer Gruppe von Jugendlichen die Türen. Die Schülerinnen und Schüler wurden vom Geschäftsstellenleiter Andreas Kerschner persönlich im Zuge einer Präsentation durch die Logistikbranche, die Welt von DB Schenker und die vielseitigen Ausbildungsmöglichkeiten innerhalb des globalen Anbieters geführt. Anschließend wurden sie durch die Geschäftsstelle begleitet, wo sich die Gruppe selbst ein Bild über den Standort und seine Prozesse machen konnte. Martin Obermüller, Head of Human Resources für DB Schenker in Österreich...

Weiterlesen

Quantentechnologie hat Potenzial zu einem der großen Innovationstreiber im 21. Jahrhundert

Oberkochen (ots) – Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/69120/3922452 Enge Zusammenarbeit von Wissenschaft und Unternehmen wesentlicher Erfolgsfaktor Rund 300 internationale Experten diskutierten zwei Tage bei ZEISS in Oberkochen über Zukunft und Anwendungsfelder der Quantentechnologien ZEISS Research Awards an Forscher aus der Schweiz verliehen Für Dr. Ulrich Simon, Leiter Research & Technology der ZEISS Gruppe, nimmt die Bedeutung der Quantentechnologien immer weiter zu. Auf dem diesjährigen ZEISS Symposium „Optics in the Quantum World“ betonte er, dass „bislang die Möglichkeiten der Quantentechnologie eher unterschätzt wurden“. In einigen Gebieten werden in fünf bis zehn Jahren erste, konkrete Produkte erwartet. „Die Innovationszyklen werden...

Weiterlesen

AK Zangerl zur AUVA: Türkise Tiroler Nationalräte gehen in Wien in die Knie

Tiroler AK Präsident: „Es überrascht, dass sich jetzt sogar einige Abgeordnete zu Wort melden, die bisher nur durch Schweigen aufgefallen sind.“ Innsbruck (OTS) – „Die Botschaft höre ich wohl, allein es fehlt den Arbeitnehmer-Familien der Glaube“, kommentiert AK Präsident Erwin Zangerl die offensichtlich von der Wiener Parteizentrale bestellten Aussagen der türkisen Tiroler Nationalräte. „Es überrascht, dass sich jetzt sogar einige Abgeordnete zu Wort melden, die bisher nur durch Schweigen aufgefallen sind.“ „Wenn keine Leistung entfallen soll, und kein einziger Arbeitsplatz im Bereich der AUVA verloren gehen soll, dann stellt sich die Frage, wo soll die AUVA 500 Millionen Euro einsparen? Wie lange geht diese planlose Ankündigungspolitik der Sozialministerin noch weiter?“, fragt Zangerl. „Nicht die AK oder der ÖGB verunsichern, es ist die Regierung mit der Sozialministerin, die mit Ankündigungen und Einsparungsdrohungen in die Öffentlichkeit gegangen ist! Solange nicht von den Plänen zur Senkung der der AUVA-Beiträge abgegangen wird, ist solch bestellten Beschwichtigungsversuchen wenig zu glauben.“ Der AK Präsident stellt neuerlich fest: „Was Türkis-Blau mit der angeblichen Lohnnebenkosten-Senkung auslöst, ist irreparabel und trifft die Arbeitnehmer und die kleinen Unternehmer gleichermaßen. Diese Regierung ist ein paar Großindustriellen im Wort und will ein gut funktionierendes Kranken- und Unfall-System zerschlagen, das seinesgleichen sucht. Und die Arbeitgeber müssen dann erklären, dass wegen ein paar Euro Ersparnis, mit der sich die Regierung brüstet, ihre Mitarbeiter und ihre Angehörigen nicht mehr geschützt sind.“ Zangerl: „Denn eines...

Weiterlesen

EINLADUNG zur Pressekonferenz "Austrian Logistics" mit BM Hofer

Bundesminister Norbert Hofer präsentiert Tätigkeitsbericht und die neue Dachmarke „Austrian Logistics Wien (OTS) – Logistik bedeutet weit mehr als Warentransport – sie ist eine integrative Disziplin, von der ganze Wirtschaftszweige wie Industrie, Handel und Gewerbe profitieren. Daher sichert sie direkt wie indirekt viele Arbeitsplätze. Die Marke „Austrian Logistics“ macht dies flächendeckend bewusst und positioniert Logistik als Lebensnerv der Wirtschaft. Sie lenkt die Aufmerksamkeit von Gesellschaft und Politik auf die Bedeutung erfolgreicher Logistik für den Wirtschaftsstandort Österreich. Wir möchten Ihnen den aktuellen Tätigkeitsbericht des Arbeitsausschusses Logistik sowie die brandneue Dachmarke „Austrian Logistics“ präsentieren und laden eine Vertreterin/einen Vertreter ihrer Redaktion...

Weiterlesen

FaktuM 2/2018: Turbulenter Nachtflug

Wien (OTS) – Die druckfrische Ausgabe des führenden Fachmagazins für die Tourismusbranche ist da. Wählen Sie auch diesmal aus einer Reihe brisanter, aktueller und exklusiver Themen: Editorial: Laudadaismus Bei Lauda-Artikeln ging FaktuM und FM noch nie der Stoff aus. Christian W. Mucha verrät in seinem Editorial launige Details, schildert Schnurren und Schmonzetten aus seinem Verleger-Leben mit Niki Nazionale.  Coverstory: Turbulenter Nachtflug Hier versammelte sich das Who is Who. Vertreter der Spitzenpolitik, Branchen-Kapazunder und Wirtschaftskapitäne trafen bei der Veranstaltung, die nach 27 Jahren ihre Wiederauferstehung feierte, aufeinander. Und jene Touristiker, die das Event des Jahres entweder verpasst hatten oder nicht...

Weiterlesen

Archiv

Kategorie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen