Wien (OTS)

  • Größtes Einzelprojekt in Nordmazedonien über 12.5 Mio. Euro
  • Österreichische Verwaltungsexpertise führt Kandidatenländer an EU-Standards heran
  • Erfolgreichste vollmandatierte Agentur in Europa mit starker Präsenz im Westbalkan

“Für die Agentur für europäische Integration war das Corona-Jahr 2020 das erfolgreichste seit ihrer Gründung. Wir haben als kleine Struktur in Österreich die meisten Projekte der europäischen Kommission zugesprochen bekommen.“, so Heidrun Zanetta, Geschäftsführerin der AEI, anlässlich der Präsentation des Geschäftsberichts 2020. Die Agentur für europäische Integration und wirtschaftliche Entwicklung ist Österreichs einzige überministerielle Plattform, die bei der Europäischen Kommission vollmandatiert ist. Das bedeutet, dass sie automatisch an allen europäischen Ausschreibungen im Bereich von Twinning-Projekten – also Projekten in denen vor allem Länder mit Kandidatenstatus an europäische Standards herangeführt werden – teilnehmen kann. Die Agentur ist überparteilich organisiert und fällt in die Prüfzuständigkeit des Rechnungshofes.

Erfolgreiche Projekte

Im Jahr 2020 ist Österreich im Bereich von Twinningzuschlägen in Europa auf Platz 1 gefolgt von Deutschland. Innerhalb Österreichs hat die AEI die meisten Projekte für sich gewonnen: Insgesamt 12 Zuschläge mit einer Gesamtsumme von knapp 23 Millionen Euro. Auch das größte, bisher gewonnene Einzelprojekt wurde 2020 fixiert: Ein Grant der Europäischen Kommission von 12,5 Millionen Euro für ein Fünfjahresprojekt mit Nordmazedonien. “Wir unterstützen mit diesem Geld und unserer Expertise Nordmazedonien beim Aufbau rechtsstaatlicher Strukturen – Justiz, innere Sicherheit, Finanzwesen.”, erklärt Heidrun Zanetta.

Ausblick in ein rasantes 2021

2021 geht es rasant weiter. So hat die AEI erstmals den Zuschlag für ein Projekt außerhalb Europas nämlich Afrika erhalten. Darüber hinaus beginnt die Arbeit am fünfjährigen Großprojekt mit Nordmazedonien. Dabei ist die AEI aktiv auf der Suche nach Expertinnen und Experten aus Ministerien und Verwaltungseinheiten, die ihre Wissen und Ihre Erfahrung gerne weitergeben möchten.

Den aktuellen Jahresbericht der AEI können unter www.aei.at herunterladen.

Rückfragen & Kontakt:

Paul Glück | Consulting
+43.660.1505001

Die Geschäftsführung:
Mag. Heidrun Zanetta
heidrun.zanetta@aei.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.