Wien (OTS) Die Vermietungsleistung auf dem Wiener Büromarkt betrug im 2. Quartal 2021 rund 15.250 m². Das sind um 59% weniger als im Vorquartal und um 50% weniger als im Q2 2020.

Berücksichtigt werden nur moderne Büroflächen, ab 1990 gebaut/generalsaniert, mit gewissen Qualitätskriterien.

Die größte Vermietung fand mit 5.240 m² im Submarkt Prater/Lassallestraße statt. Sie entspricht rund 34% der Vermietungsleistung im Q2. Eine weitere größere Vermietung wurde im Submarkt Innere Bezirke/CBD mit 1.100 m² registriert.

Insgesamt wurden 38 Vermietungen verzeichnet (2 mehr als im Vorquartal und im Q2 2020).100% der Fläche entfallen auf Neuvermietungen. Im Q2 gab es mit ca. 6.700 m² auch besonders viele Untervermietungen. Diese werden vom VRF jedoch nicht in der Vermietungsleistung berücksichtigt.

Die Leerstandsquote betrug 4,1% und ist damit gegenüber dem Vorquartal (3,9%) leicht gestiegen. Die niedrigste Leerstandsquote wurde mit 2,4% im Submarkt Innere Bezirke – CBD registriert, die höchste mit 14,9% im Submarkt Airport City Vienna.

Der Gesamtbestand an modernen Büroflächen beträgt aktuell 5.927.096 m².

Rückfragen & Kontakt:

Vienna Research Forum
Alexander Bosak
presse@viennaresearchforum.at
0664 503 62 23

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.