Mit Revival der Sonderklasse: Ingrid Thurnher im Interview mit dem Jubilar in „Kultur Heute Spezial“, dazu zwei „Otto“-Filme

Wien (OTS) Otto Waalkes wird 70 und ORF III Kultur und Information gratuliert am Freitag, dem 20. Juli 2018, mit einem dreiteiligen Programmschwerpunkt. Besonderes Highlight: Im Vorabend gibt es eine Neuauflage des legendären ORF-Interviews aus dem Jahr 1997: Ingrid „Turnschuh“ Thurnher trifft den noch immer umtriebigen Jubilar in einem „Kultur Heute Spezial“ (19.45 Uhr) erneut zum Gespräch. Danach stehen „Otto – Der Film“ (20.15 Uhr) und „Otto – Der Außerfriesische“ (21.40 Uhr) auf dem Spielplan. Und am Sonntag, dem 22. Juli, um 11.25 Uhr zeigt ORF eins anlässlich seines Geburtstags den Film „7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug“.

Wer erinnert sich nicht an das legendäre „ZiB“-Interview im Jahr 1997 zwischen Ingrid Thurnher und Otto Waalkes, als dieser weder um unterhaltsame Antworten verlegen war, noch auf eine einzige Frage ernsthaft antworten wollte und plötzlich unter dem Tisch verschwand? Zum 70. Geburtstag des humorvollen Ostfriesen hebt ORF III diesen Archivschatz und schickt seine heutige Chefredakteurin im Rahmen von „Kultur Heute Spezial“ zu einem Gespräch unter vier Augen: „Otto Waalkes im Interview mit Ingrid Thurnher“ (19.45 Uhr). Ob das diesmal gut gehen wird?

In „ORF III Spezial“ sind anschließend zwei der kultigen „Otto“-Filme zu sehen, beginnend mit „Otto – Der Film“ (20.15 Uhr) von Regisseur Xaver Schwarzenberger aus dem Jahr 1985. Der naive Ostfriese Otto (Otto Waalkes) kommt in die große Stadt und verliebt sich sogleich in die reiche Silvia von Kohlen (Jessika Cardinahl), der er zufällig das Leben gerettet hat. Da das Mädchen aber einen Verlobten hat, bekommt Otto Probleme. Aber nicht genug damit, wartet auch noch der zwielichtige Geschäftsmann Shark (Peter Kuiper) auf ihn, der einen stattlichen Kredit mit Zinsen zurückverlangt. Weitere Katastrophen stehen danach in „Otto – Der Außerfriesische“ (21.40 Uhr) auf dem Plan. Otto (Waalkes) wohnt allein in einem gelb-rot-gestreiften Leuchtturm, der eigentlich seinem Bruder Benno (ebenfalls Waalkes) gehört. Dieser lebt jedoch in Florida. Eines Tages wird die Ruhe jäh gestört. Eine Firma plant den Bau einer Teststrecke für Raketengleiter. Ausgerechnet Ottos Häuschen steht dabei im Weg. Um den Besitz nicht zu verlieren, muss Otto seinen Bruder Benno zurückholen. Seine Widersacher wollen dies freilich verhindern. Die Produktion aus dem Jahr 1989 setzte Marijan David Vajda in Szene.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.