Wien (OTS) Das Phänomen Andreas Gabalier polarisiert. Seine Fans halten ihn für eine Art „Alpenelvis“. Seine Gegner empören sich über ihn und vermuten eine politische Mission. Fakt ist: Gabalier sorgt für ausverkaufte Stadien, mittlerweile auch in Deutschland. Erst im Sommer hat er als erster Österreicher vor 75.000 Menschen im ausverkauften Münchner Olympiastadion gespielt. Seine Konzerte sind Megapartys mit einem sehr einheitlichen Dresscode: Sogar die städtische Jugend und die Norddeutschen kommen in Dirndl und Lederhose. Und alle sind textsicher, wenn Gabalier über Liebe, Tod und Heimat singt.

Warum sind Tracht und volkstümliche Reime unter den Jungen so populär? Für die „Am Schauplatz“-Reportage „Der Elvis der Alpen – das Phänomen Andreas Gabalier“ – zu sehen am Donnerstag, dem 13. September 2018, um 21.05 Uhr in ORF 2 – hat sich Alfred Schwarzenberger das Phänomen Andreas Gabalier angesehen. Er hat mit Fans gesprochen, mit Kritikern und natürlich mit Andreas Gabalier selbst.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.