Gleiche Chancen, gleiche Freiheit, gleiche Rechte: Neue Kampagne von Amnesty International über Menschenrechte in Österreich

Wien (OTS) Am Dienstag, 2. April 2019, startet Amnesty International eine neue Kampagne über Menschenrechte in Österreich und beleuchtet dabei aktuelle menschenrechtliche Themen in Österreich wie die Neuregelung der Mindestsicherung, die Sicherungshaft und Angriffe auf die Meinungs- und Informationsfreiheit.

WANN Dienstag, 2. April 2019, 10:00 Uhr
WO Heuer am Karlsplatz, Treitlstraße 2, 1040 Wien

In Österreich wird zunehmend über Menschenrechte diskutiert, sowohl im Alltag als auch in der Politik: Während manche Menschenrechte in Frage stellen, sind sie für andere das starke Fundament unserer Gesellschaft.

Amnesty International ist davon überzeugt, dass es genau jetzt in Österreich das Fundament der Menschenrechte braucht und startet daher eine neue Kampagne zu Menschenrechten in Österreich. Gleiche Chancen, gleiche Freiheit, gleiche Rechte sind für jede*n einzelnen in Österreich relevant. Um unsere Menschenrechte zu leben, brauchen wir den gemeinsamen Dialog genauso wie den Austausch über Menschenrechtsverletzungen.

Bei der Pressekonferenz beleuchten Geschäftsführerin Annemarie Schlack und Generalsekretär Heinz Patzelt aktuelle menschenrechtliche Themen in Österreich.

Benjamin Berghofer, ehrenamtlicher Regional Buddy bei Amnesty International Österreich, spricht darüber, warum es wichtiger denn je ist, dass die Menschen in Österreich über Menschenrechte reden und sich für gleiche Chancen, gleiche Freiheit und gleiche Rechte einsetzen.

Als Gesprächspartner*innen stehen zur Verfügung:

Mag.a Annemarie Schlack, MA: Geschäftsführerin von Amnesty International Österreich

Mag. Heinz Patzelt: Generalsekretär von Amnesty International Österreich

Benjamin Berghofer: ehrenamtlicher Regional Buddy bei Amnesty International Österreich

Wir bitten um eine unverbindliche Anmeldung zur Pressekonferenz unter presse@amnesty.at (Betreff: Pressekonferenz).

Rückfragen & Kontakt:

Martina Powell: martina.powell@amnesty.at, +43 664 235 91 38
Gesine Schmidt-Schmiedbauer: gesine.schmidt-schmiedbauer@amnesty.at, +43 664 400 10 56

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.