Spitäler zu schützen muss für uns alle jetzt die allererste Priorität sein – jetzt braucht es Zusammenhalt für dieses Ziel

Wien (OTS/BMSGPK) Die Infektionszahlen steigen in ganz Europa ganz massiv an, Europa befindet sich mitten in einer 3.Welle der Pandemie. In Österreich ist das Bild regional unterschiedlich, generell liegt jedoch auch über Ostösterreich hinaus ein stark steigender Trend vor (Ausnahme Vorarlberg).Vor allem wird der Anteil der britischen Mutationsvariante an diesen steigenden Infektionszahlen immer größer – sie dominiert mittlerweile in ganz Österreich, in Ostösterreich liegt ihr Anteil je nach Region bereits bei 80 bis 95 Prozent.****

Dieser Umstand führt zu einer starken Verschärfung der Risikolage: Denn die britische Variante ist ansteckender, sie führt schneller zu schweren Erkrankungen und sie erhöht die Zahl jener, die so schwer erkranken, dass sie intensivmedizinisch betreut werden müssen, drastisch. Daher sind die Intensivabteilungen der Spitäler Wiens bereits an der Grenze ihrer Kapazitäten.

Gesundheitsminister Rudi Anschober: „Aus diesem Grund setzen wir die Maßnahmen in Bezirken mit einer besonders starken Belastung von über 400 konsequent um; daher starten wir die Osterruhe in Ostösterreich, und ich appelliere dringend an die Bevölkerung, diesmal zu Ostern auf Reisen zu verzichten und physische Treffen, Kontakte zu reduzieren. Eine ungebremste Reisetätigkeit könnte zu jenem Infektionsschub führen, der in Spitälern von einer extremen Belastung zu einer Überlastung führen könnte. Daher braucht es jetzt Verantwortung von uns allen – wir alle müssen in den nächsten Wochen Teil der Lösung sein, um harte Triagen in Österreichs Spitälern weiterhin zu vermeiden.“ (schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Margit Draxl
Pressesprecherin
+43 1 711 00-862477
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.