Wien (OTS) Nach vielen Monaten der besonders intensiven Zusammenarbeit im Kampf gegen die Pandemie verabschiedet sich der Österreichische Apothekerverband mit aufrichtigem Dank für die gute Zusammenarbeit und höchster Anerkennung für den außergewöhnlichen Einsatz von Rudolf Anschober. Seinem Nachfolger im Amt als Bundesminister für Soziales und Gesundheit wünscht die österreichische Apothekerschaft einen guten Start sowie viel Energie und Ausdauer für die anstehenden Aufgaben.

„Wir bedanken uns im Namen der österrreichischen Apothekerinnen und Apotheker herzlich bei Rudolf Anschober für die gute und konstruktive Zusammenarbeit in den sehr herausfordernden Monaten seit Beginn der Pandemie und wünschen ihm für seinen weiteren Weg alles erdenklich Gute“, kommentiert Jürgen Rehak, Präsident des Österreichischen Apothekerverbands den Abschied des Gesundheitsministers.

Mit Wolfgang Mückstein übernimmt ein profunder Kenner des österreichischen Gesundheitswesens diese in der aktuellen Situation so entscheidende Schlüsselfunktion. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und stehen dem neuen Gesundheitsminister als Interessensvertretung der selbstständigen Apothekerinnen und Apotheker mit unserer Kompetenz und Erfahrung wie schon seinen Vorgängerinnen und Vorgängern jederzeit zur Verfügung“, so Rehak. „Die Corona-Pandemie hat die Bedeutung der öffentlichen Apotheke für eine flächendeckende Gesundheitsversorgung der Bevölkerung unterstrichen und gezeigt was die Apotheken, auch in kurzer Zeit, umsetzen können. Wir werden uns weiterhin konstruktiv einbringen, wenn es um die Weiterentwicklung unseres Gesundheitssystems geht – in einem fairen Austausch, der die Rolle aller Gesundheitsberufe widerspiegelt“ richtet Rehak den Blick in die Zukunft.

Über den Österreichischen Apothekerverband

Der Österreichische Apothekerverband ist die freiwillige Interessenvertretung der selbständigen Apothekerinnen und Apotheker in Österreich. Nahezu 95 Prozent der Apothekeninhaber sind Mitglieder des Apothekerverbandes, der sie in politischen, wirtschaftlichen, rechtlichen und fachlichen Belangen nach innen und nach außen vertritt. Im Fokus der Verbandstätigkeit steht die Sicherung der wirtschaftlichen Zukunft der Apotheken, damit diese ihre Aufgaben für die Gesundheit der österreichischen Bevölkerung bestmöglich erfüllen können. Als verantwortungsvoller und essenzieller Akteur im österreichischen Gesundheitssystem gestaltet der Apothekerverband die Zukunft der Apotheken – im Sinne seiner mehr als 1.400 Mitglieder – aktiv mit und rückt deren große Bedeutung für Österreich ins Bewusstsein von Politik und Bevölkerung.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis
Österreichischer Apothekerverband
Mag. Ralph Luger – Stabstelle Kommunikation
E-Mail: ralph.luger@apothekerverband.at
Tel.: 01/40414373

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.