Wien (OTS) Sollten die Wettervorhersagen recht behalten, ist ab Donnerstag auch in Ostösterreich mit Schneefall in tiefen Lagen zu rechnen. Der Schnee wird die Autofahrer vor Herausforderungen stellen.

Der ARBÖ rät den Autofahrern, sich auf diese möglichen Herausforderungen vorzubereiten:

* Winterreifen sind  oberstes Gebot. Nicht nur, dass bei Nichtverwendung  beim „Greifen“ der situativen Winterreifenpflicht Strafen bis zu 5.000 Euro drohen, denken Sie an  Ihre und die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer. Winterreifen haben im Vergleich zum Sommerreifen bei kalten Temperaturen, Schneefahrbahn oder Matsch eine wesentliche bessere Haftung. Das verkürzt den Bremsweg möglicherweise entscheidend. 

* Saubere und funktionierende Scheinwerfer sind, ebenso wie genügend Scheibenfrostschutz in der Scheibenwischanlage und funktionierende Scheibenwischer, ein Muss. Schneebesen, Eiskratzer oder Scheibenenteiser sollten zur Standardausrüstung im Winter gehören. Auch ein Türschloss-Enteiser kann sehr hilfreich sein. Allerding nur, wenn er sich griffbereit in der Manteltasche oder Handtasche befindet. Im Handschuhfach hilft er im Falle des Falles leider nicht.

* Passen Sie Ihre Geschwindigkeit und den Abstand entsprechend der Witterung an. Trotz Winterreifen ist der Bremsweg auf winterlicher Fahrbahn wesentlich länger.

* Planen Sie mehr Zeit auf dem Weg ins Büro, die Schule oder Kindergarten ein. In der Regel führen winterliche Fahrbahnen zu Staus und langen Verzögerungen.

* Fahren Sie überlegt und vorausschauend. Lenken sollte auf Schneefahrbahnen, ebenso wie der Einsatz von Brems- und Gaspedal dosiert erfolgen, damit die Räder nicht blockieren oder durchdrehen.

* Überholen Sie bei Schnee oder Schneeregen auf keinen Fall Räumfahrzeuge. Vor Räumfahrzeugen ist die Straße nicht geräumt oder gestreut. Halten Sie auch genügend Abstand zu Räumfahrzeugen. Sie sind damit sicherer unterwegs und auch ihre Fahrzeugkarosserie wird es Ihnen danken.

Topaktuelle Infos über die Verkehrslage können rund um die Uhr online auf der ARBÖ-Homepage unter http://www.arboe.at oder im ORF-Teletext auf Seite 431 und in der ARBÖ-App abgerufen werden. Telefonisch stehen die Verkehrsexperten des ARBÖ unter anderem für Ausweichstipps täglich von 8 bis 18 Uhr unter der österreichweiten Telefonnummer 050/123-123  zur Verfügung. 

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.