Der Pannendienst des ARBÖ ist auch während des Oster-Lockdowns rund um die Uhr einsatzbereit.

Wien (OTS) Am ersten Tag des Lockdowns Nummer 4 ging das Verkehrsaufkommen merklich zurück, wie Jürgen Fraberger, Leiter des ARBÖ-Callcenters, bestätigt: „Im Vergleich zu gestern, Mittwoch, haben wir heute bis zu Mittag um ein Drittel weniger Einsätze zu verzeichnen. Zum Teil führen wir dies auf den heute beginnenden Lockdown zurück, andererseits darauf, dass gestern noch viele den letzten Tag vor dem Lockdown genutzt haben, um Ausflüge oder Besorgungen zu machen. Daher war gestern das Einsatzaufkommen besonders stark.“

Der ARBÖ ist jedenfalls auch während der Osterruhe in Ostösterreich in dieser Region voll verfügbar. Egal ob Pannenhilfe, Abschleppung oder die Durchführung technischer Dienstleistungen: Die verschärften Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie im Burgenland, in Niederösterreich und in Wien haben derzeit keine Auswirkungen auf die Öffnungszeiten des ARBÖ. Die ARBÖ-Pannenhelfer sind rund um die Uhr in ganz Österreich im Einsatz und garantieren dadurch die Mobilität aller Mitglieder. Die Öffnungszeiten der ARBÖ-Prüfzentren sind tagesaktuell unter www.arboe.at abrufbar, der ARBÖ-Pannendienst ist von 0 bis 24 Uhr unter dem Pannen-Notruf 123 oder über den Notrufbutton in der ARBÖ-Pannen-App erreichbar.

Die 91 ARBÖ-Prüfzentren sind geöffnet. Notwendige Reparaturen und sicherheitsrelevante Dienstleistungen werden weiterhin unter strengsten Hygieneregeln ungehindert durchgeführt. Um unnötige Wartezeiten und soziale Kontakte zu vermeiden, ist eine telefonische Terminvereinbarung notwendig.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presseabteilung
Sebastian Obrecht
Tel.: +43 1 891 21 244
Mobil: +43 664 60 123 244
Email: sebastian.obrecht@arboe.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.