[ad_1]

Schulexterne Personen haben in Wiener Schulen nichts verloren

Wien (OTS) Neos-Stadtrat Wiederkehr besucht Wiener Schulen – und das mitten im Corona-Lockdown. „Schulexterne Personen haben derzeit in Wiener Schulen nichts verloren. Aktuell steht die Corona-Ampel auf Rot, spätestens ab Orange sind schulexterne Personen verboten“, so Stadträtin Bernadette Arnoldner.

„Wiederkehr beweist damit fehlende Vorbildfunktion und mangelndes Pflichtbewusstsein. Anstatt auf plumpen Populismus zu setzen, sollten die Neos an der Umsetzung ihrer Wahlversprechen in den Bereichen Wirtschaft oder Transparenz arbeiten“, so Arnoldner. Seit Anfang November ist der Schulbetrieb bundesweit auf distance learning umgestellt. „Das ist nicht nur eine notwendige Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus, sondern stellt einen wichtigen Schutz für die Bürgerinnen und Bürger dar, um hohe Infektionszahlen zu vermeiden. Schulexterne Personen sind jedenfalls ein unnötiges Risiko – auch ein eventuell vorhandener negativer Corona-Test ändert daran nichts.“

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.