Im Jahr 2020 befand sich der weltweit führende Marktplatz für bildende Kunst im Epizentrum der Schäden, die durch die Covid-Pandemie verursacht wurden – und das sorgfältig ausgearbeitete Auktionsprogramm der Stadt wurde komplett durcheinander gebracht. Nach dem Umsatzausfall durch die abgesagten Mai-Verkäufe gelang es den großen Auktionshäusern, auf Online-Verkäufe auszuweichen, aber das obere Marktsegment hatte in der zweiten Jahreshälfte Mühe, den Rückstand aufzuholen.



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.