Umfrage zur Nationalratswahl: Die ÖVP würde aus heutiger Sicht die Nationalratswahl gewinnen. Erstmalig liegen die NEOS vor den Grünen.

Österreich (OTS) – Österreich wählt in rund zwei Monaten (vorgezogen) eine neue Regierung. In den letzten Monaten gab es viele personelle Änderungen bei den angestammten Parteien (ÖVP & Die Grünen), Austritte und Turbulenzen (Die Grünen) und Neugründungen (Liste Pilz). Rund 17 Prozent der befragten Österreicherinnen und Österreicher sind sich noch unsicher, welcher Partei sie bei der Nationalratswahl ihre Stimme geben. 70 % der 700 Befragten werden laut „ATV Österreich Trend“ jedoch sicher zur Wahl zu gehen.

Sonntagsfrage:

Würden die Österreicherinnen und Österreicher am Sonntag wählen, würden 32 % der ÖVP, 27 % der SPÖ mit Christian Kern, 24 % der FPÖ mit Heinz Christian Strache, 6 % den NEOS mit Matthias Strolz, nur mehr 5 % den Grünen mit Ulrike Lunacek und lediglich 4 % der Liste Pilz ihre Stimme geben.

Im Detail sieht es so aus, dass die ÖVP sich im Trendverlauf weiterhin sehr stabil zeigt. Die SPÖ ist im Vergleich zu den Vorwochen etwas gefestigter, was auf die Kampagne („Holen Sie sich, was Ihnen zusteht“) zurückzuführen sein könnte. Die Umfrage wurde bis Mittwoch, 16. August durchgeführt. Das bedeutet, dass ein Teil der Befragten während der Causa Silberstein interviewt wurde. „Etwaige Auswirkungen der Causa Silberstein werden daher erst in den nächsten Umfragen erkennbar sein“, meint Peter Hajek.

Erstmalig liegen im „ATV Österreich Trend“ seit Juni 2014 die NEOS vor den Grünen (in Hochschätzung und Rohdaten). Die Liste Pilz präsentiert sich schwächer als zuletzt, was dem erlahmenden Anfangs-Hype geschuldet sein kann.

„Die schwachen Daten für die Grünen sind das Zeugnis, das die Grünen von den Wählerinnen und Wählern für ihren bisher verunglückten Wahlkampf erhalten. Das heißt aber nicht, dass es am 15. Oktober auch so aussieht. Die Differenz zwischen NEOS, Grünen und Pilz ist auch nicht signifikant. Es wird aber Zeit, dass die Grünen wieder positive Botschaften absetzen“, sagt Hajek zum Zustand der Grünen.

Kanzlerfrage

Die befragten Österreicherinnen und Österreicher wünschen sich mit 33 % den aktuellen Außenminister und ÖVP-Chef Sebastian Kurz als Bundeskanzler. Dahinter liegt der amtierende Bundeskanzler Christian Kern mit 27 %. Lediglich 13 % wollen Heinz Christian Strache als Regierungschef.

„Spannend ist abschließend noch, dass allen medialen Unkenrufen zum Trotz nur jede/r zehnte Befragte den bisherigen Wahlkampf als besonders schmutzig empfindet“, meint Peter Hajek.

Zur Umfrage:

Seit Anfang 2009 publizieren ATV und Peter Hajek gemeinsam den „ATV Österreich Trend“, eine vierteljährliche Meinungsumfrage zu politischen und wirtschaftlichen Themen unter wahlberechtigten Österreicherinnen und Österreichern.

Für die aktuelle Umfrage wurden von 9. bis 16. August 2017 700 Österreicherinnen und Österreicher repräsentativ für die Gesamtbevölkerung ab 16 Jahren telefonisch zu ihren politischen Einstellungen befragt. Die Schwankungsbreite der Ergebnisse beträgt maximal +/- 3,7 %.

Nähere Information in „ATV Aktuell“ um 19.20 Uhr auf ATV bzw. unter ATV.at/oesterreichtrend

Rückfragen & Kontakt:

ATV Privat TV GmbH & Co KG
Sigrid Dworak
Tel: +43-(0)1-21364-753
E-Mail: sigrid.dworak@atv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.