Mit Gernot Kulis, Nadja Maleh, Stefan Haider, den Kernölamazonen und Gastgeber Gerald Fleischhacker

Wien (OTS) Es wird ein Volksfest! Am Mittwoch, dem 25. August 2021, um 21.55 Uhr laden Gastgeber Gerald Fleischhacker und seine wackeren Tafelritterinnen und Tafelritter das ORF-III-Publikum ein letztes Mal in diesem Sommer zum jetzt schon legendären „Kabarett unter Sternen“. Auf Viktor Gernots Praterbühne versammeln sich diesmal Gernot Kulis, Nadja Maleh, Stefan Haider sowie das Kabarett-Duo Gudrun Nikodem-Eichenhardt und Neo-„Dancing Star“ Caroline Athanasiadis alias die „Kernölamazonen“, um das wichtigste des vergangenen Monats humorvoll Revue passieren zu lassen und dem Publikum unter freiem Himmel sowie vor den Fernsehern in ganz Österreich einen unterhaltsamen Abend zu bieten.

Gerald Fleischhacker: „Mit der Praterbühne haben wir die perfekte Location für unsere Sommerresidenz gefunden. Drei unfassbar lustige Abende vor ausverkauftem Haus, erstklassige Stimmung und bestens aufgelegte Kabarettistinnen und Kabarettisten – da kann man schon von einer kleinen Sternstunde der Fernsehunterhaltung sprechen.“

Mehr zum Inhalt der dritten „Kabarett unter Sternen“-Ausgabe

„Einen Sommer wie damals“, den Herr und Frau Österreicher heuer coronabedingt erleben, konstatiert etwa Gerald Fleischhacker. „Wo du bei der Rückreise aus Italien einfach locker ein paar Stunden im Stau stehst, wo die Kinder zwischen die Leitplanken pinkeln und du mit den Deutschen auf der Autobahn Federballspielen kannst. Das ist so völkerverbindend.“ Die Kehrseite: Die Covid-19-Fallzahlen steigen, deswegen wird jetzt auch im Wiener Stephansdom geimpft. „Im Namen des Pfizer, des Johnson und des Astra Zeneca – Amen.“ Der Lockdown gehört hoffentlich der Vergangenheit an, für Gernot Kulis war er jedoch sehr inspirierend. Als es der Wiener Bevölkerung verboten war, ins Outlet Center Parndorf zum Shoppen zu fahren, bot Kulis einer Burgenländerin an, Kfz-Nummerntafel zu tauschen. Was dann passiert ist, brachte selbst den Publikumsliebling zum Lachen – ist die Dame doch Polizeibeamtin. Als Minister „Karl Schmähhammer“ möchte Kulis außerdem die Impfquote mit ungewöhnlichen Maßnahmen erhöhen: Keine zweite Kassa für Ungeimpfte zum Beispiel oder Demonstrationsverbot gegen Impfzwang für Ungeimpfte. Nadja Maleh spürt eine Aufbruchstimmung im Land, zumindest in ihrem Umfeld: „Kennen Sie das, wenn man voller Elan aus dem Bett hüpft und die ganze Welt niederreißen könnte? Ich auch nicht.“ Die Kernölamazonen sind indessen bereits auf der Suche nach einem Skilehrer für den Winter und werfen ihr Lasso nach Neo-Single Marcel Hirscher aus. Und rechtzeitig vor dem Schulstart meldet sich der wohl lustigste Lehrer des Landes aus den Ferien zurück: Stefan Haider. Er stellt klar:
„Lehrer sein ist in erster Linie Berufung. Na gut, eine gewisse Neigung zum Sommer gehört auch dazu.“

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.