Eine neue Ausstellung im Wien Museum MUSA zeigt ab 19. Mai Wiens Alltags- und Straßenleben in faszinierenden Bildern. Eine fotografische Entdeckungsreise.

Wien (OTS) Die Ausstellung „Augenblick! Straßenfotografie in Wien“ präsentiert einen Querschnitt durch die Geschichte der Wiener „Street Photography“. Der Großteil der fotografischen Arbeiten stammt aus den Beständen des Wien Museums, das mit diesem Projekt zum ersten Mal seine große Fotosammlung in ihrer ganzen Breite vorstellt.

„Zum ersten Mal nehmen wir den gesamten Bestand der fotografischen Sammlung vor die kuratorische Linse. Und das konkrete Thema dieses initialen Überblicks ist die Gestalt der Stadt selbst.“ Matti Bunzl, Direktor Wien Museum

Im Mittelpunkt der Schau steht der Blick auf die sich verändernde Großstadt und das Leben auf Wiens Straßen von den 1860er Jahren bis heute. Neben ikonischen Bildern der Stadt, die entscheidende Augenblicke des urbanen Lebens festhalten, werden zahlreiche noch nie ausgestellte und veröffentlichte Aufnahmen präsentiert, die den Alltag Wiens und das Leben seiner Bewohner*innen auf faszinierende Weise lebendig werden lassen: eindrucksvolle Straßenszenen, intime Schnappschüsse und flüchtige Momentaufnahmen des städtischen Lebens.

Wir brechen in der Gegenwart auf und legen, Schicht um Schicht, Wiens Straßenbilder der Vergangenheit frei.“ Anton Holzer, Kurator

Die Ausstellung zeigt, wie sehr das Medium der Fotografie an der Ausgestaltung und Verbreitung neuer Stadtbilder beteiligt war. En passant erzählen die Bilder aber auch die Geschichte einer sich rasant verändernden Großstadt. Sie fangen die Hektik und Betriebsamkeit auf Straßen, Plätzen und Märkten ein, halten unerwartete Begegnungen fest und dokumentieren Momente der Entschleunigung und des Vergnügens. Insgesamt zeichnet die Ausstellung ein neues Porträt der Donaumetropole und lädt zu einer aufregenden fotografischen Entdeckungsreise ein, die von der frühen Stadtfotografie bis zur Instagram-Ästhetik der Gegenwart führt.

„Das Ausstellungsprojekt beschäftigt sich mit fotografischen Zeitschnitten, mit Aufnahmen, die das Leben auf Wiens Straßen für einen Moment eingefroren haben. Mit dem Augenblick!“ Frauke Kreutler, Kuratorin

Instagram-Fotowettbewerb #Augenblick2022

Momente, Augenblicke, Schnappschüsse! Welche Orte interessieren Instagramer*innen in Wien, welche Straßenszenen zeigen sie im Netz? Im Mittelpunkt des begleitenden Fotowettbewerbs steht die Stadt als Ort der Begegnung und der Emotionen, sowie das Spiel mit Reflexionen, Licht und Schatten. 2.500 Fotos wurden bereits eingereicht, 60 davon wurden ausgewählt und sind zur Ausstellungseröffnung vor Ort zu sehen. Wiener Street Photography kann noch bis 19. Juni mit dem Hashtag #Augenblick2022! hochgeladen werden, am 28. Juni werden die Gewinner*innen im Wien Museum MUSA geehrt.

Augenblick! Straßenfotografie in Wien

19.5. bis 23.10.2022
Wien Museum MUSA
Felderstraße 6-8, 1010 Wien

Kurator*innen: Anton Holzer, Frauke Kreutler
Ausstellungsarchitektur: Robert Rüf
Ausstellungsgrafik: SCHIENERL D/AD

Begleitpublikation zur Ausstellung
Augenblick! Straßenfotografie in Wien, Kehrer Verlag, 448 Seiten, EUR 39,-

Ausstellungssponsor: AK Wien
Hauptsponsor: Wiener Stadtwerke

Presseinformation und Pressefotos

Rückfragen & Kontakt:

Wien Museum
Konstanze Schäfer
0664 54 57 800
konstanze.schaefer@wienmuseum.at
www.wienmuseum.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.