Weiterer „Bodenkontakt“ zwischen Haag und Reinsberg

St. Pölten (OTS/NLK) Mit „Auf Dati’s Spuren. Die Idee vom Leb’n im Most4t’l“ startet das Viertelfestival NÖ, das heuer noch bis 31. Oktober unter dem Motto „Bodenkontakt“ im Mostviertel zu Gast ist, sein August-Programm mit in diesem Monat beginnenden Projekten: Zu sehen bzw. hören ist das Freiluft-Konzert-Kabarett der Quetschwork Familie samt Orchester am Sonntag, 1. August, im Rahmen des Theatersommers Haag am Haager Hauptplatz. Am Freitag, 6., und Samstag, 7. August, führen Benedikt Quaye aus Ghana und Josef Hofmarcher aus Scheibbs im Rahmen des Projekts „Polyglott und Kosmopolit“ in Scheibbs bei zwei Performances eine verbale und nonverbale Konversation über transkulturelle Aspekte von Boden und Kontakt.

Auf der Fassade des Naturparkzentrums Ötscher-Basis in Wienerbruck werden ab Freitag, 6. August, die schönsten Bilder von auf Fotowanderungen durch den Naturpark Ötscher-Tormäuer entstandenen „BodenKONTAKTabzügen“ als Alu-Dibond-Drucke präsentiert. Am Sonntag, 8. August, bringen das Brass-Ensemble Federspiel und das Jugendsinfonieorchester NÖ in der Wachauarena Melk unter dem Titel „Brass Symphonic. Creating Symphonic Worlds“ neue Arrangements von alternativer Volksmusik, Weltmusik und alpinem Traumtanz zu Gehör.

Blasmusik, zeitgenössische elektronische Musik und rhythmisch hämmernde, interaktive Schmiedekunst wiederum treffen am Sonntag, 8. August, in Hollenstein an der Ybbs aufeinander, wo das Konzert „Eisen und Weisen. Tradition ist jetzt“ an die historisch enge Beziehung zwischen Schmiedehandwerk und Musik anknüpft. „Zu Grund und Boden‟ am Samstag, 14. August, in Wieselburg ist eine Performance mit Volksmusik, zeitgenössischem Tanz sowie Video- und Sound-Installationen über das Leben einer ehemaligen Kleinbäuerin.

Beim Theater-Workshop „Vastum Maximum. Verschwendung im großen Maße“ befassen sich Volks- und Mittelschulkinder ab Montag, 23. August, in Waidhofen an der Ybbs mit der Geschichte vom Kontakt der Menschen mit dem Boden; die Abschluss-Performance steht am Freitag, 27. August, auf dem Programm. Schließlich werden bei „Auftânzt & Aufg’spüt“, dem Jugendvolkstanzwettbewerb der niederösterreichischen Landjugend, am Sonntag, 29. August, in der Burgarena Reinsberg die besten Volkstanz-und Schuhplattlergruppen Niederösterreichs gekürt.

Nähere Informationen und das detaillierte Programm beim Viertelfestival NÖ unter 02572/34234-0, e-mail viertelfestival@kulturvernetzung.at und www.viertelfestival-noe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.