Eröffnungsabend am 9.9., Auskunft: bm1030@bezirksmuseum.at

Wien (OTS/RK) Das ehrenamtliche Bezirkshistoriker*innen-Team des Landstraßer Bezirksmuseums (3., Sechskrügelgasse 11) zeigt von Freitag, 9. September 2022, bis Sonntag, 26. Februar 2023, neue Sonder-Ausstellungen: Die Schau „Georg Eisler“ dokumentiert das Leben sowie das kreative Wirken des Malers Georg Eisler (1928 – 1998), der einstmals seine Wohnung und die letzten Ateliers im 3. Bezirk hatte. Mit 32 Ölbildern und Grafiken vermittelt diese Präsentation dem Publikum einen Eindruck von Eislers malerischem Schaffen. Genauso sehenswert ist die Ausstellung „Jura Soyfer“: Die Zeichnerin Andrea Maria Dusl hat den Lebensweg und das Werk Soyfers auf 13 Tafeln künstlerisch festgehalten. Der Dramatiker und Lyriker Jura Soyfer (1912 – 1939) besuchte im 3. Bezirk die Schule und lebte auf der Landstraße geraume Zeit in einem Zimmer zur Untermiete. Der Eröffnungsabend am Freitag, 9. September, fängt um 19.00 Uhr an. Offen ist das Museum jeweils am Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) und Mittwoch (16.00 bis 18.00 Uhr). Traditionell ist der Eintritt gratis, Spenden werden erbeten. Mehr Informationen: Telefon 4000/03 127.

Kurator der neuen Ausstellungen ist der Bezirkshistoriker und Leiter des Museums, Franz Hofbauer. Besucher*innen sollen sich an die aktuellen Corona-Richtlinien halten. An schulfreien Tagen und an Feiertagen sind die Museumsräumlichkeiten gesperrt. Die „Jura Soyfer“-Schau war vorher im „Waschsalon im Karl-Marx-Hof“ zu besichtigen. Auskünfte per E-Mail: bm1030@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.