Vom Museum am Dom in St. Pölten bis zur Schallaburg

St. Pölten (OTS/NLK) Im Museum am Dom in St. Pölten ist ab Mittwoch, 31. August, mit „Europäische Entdeckungen und Erfindungen“ der dritte Teil des Zyklus „Europa, wer bist Du?“ zu den Menschen, Mächten und Mythen, der Identität, den Ideen und Idealen des Kontinents zu sehen. Ausstellungsdauer: bis 30. Oktober; Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag von 10 bis 17 Uhr, Donnerstag von 10 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 16 Uhr sowie Sonn- und Feiertag von 11 bis 16 Uhr. Nähere Informationen bei Museum am Dom unter 02742/324333, e-mail museum@kirche.at und www.museumamdom.at.

Ebenfalls am Mittwoch, 31. August, wird um 19 Uhr in der Galerie Waldviertler Sparkasse in Zwettl die Ausstellung „Augenblicke” von Nikolaus Yvon eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 15. September während der Banköffnungszeiten; nähere Informationen unter 05/0100-79300 bzw. www.yvonarts.com.

Am Donnerstag, 1. September, lädt Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich in Traiskirchen zur Inventour „Orte der Solidarität“. Im Zusammenhang mit der Schau „What Can Be Done? Praktiken der Solidarität“ führen Carina Sacher und Lukas Vejnik dabei auf einem Spaziergang vom Rathaus aus zu Orten, an denen in Traiskirchen Solidarität gelebt wird. Fortgesetzt wird am Donnerstag, 15. September, mit einer Kuratorinnenführung von Michaela Geboltsberger und einem „Solidaritätsspaziergang“ mit der Philosophin Olga Shparaga, Treffpunkt ist bei der Haltestelle Traiskirchen Lokalbahn. Beginn ist jeweils um 17 Uhr; Anmeldungen unter e-mail publicart@noel.gv.at; nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/508521-10 und e-mail Walter.Skoda@traiskirchen.gv.at.

Das Museum St. Peter an der Sperr in Wiener Neustadt zeigt ab Donnerstag, 1. September, in „Claudia Presoly – Die Freischwimmer“ manieristische Figuren, die durch ihre Vielfalt die Vielschichtigkeit der menschlichen Wünsche und Sehnsüchte symbolisieren. Ausstellungsdauer: bis 25. September; Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Am Donnerstag, 22. September, folgt ab 18.30 Uhr der Festvortrag „Die Entwicklung des Bürgerhauses in Wiener Neustadt“ von DI DDr. Patrick Schicht zum „Tag des Denkmals“. An diesem, am Sonntag, 25. September, geht es ab 10.30 Uhr mit Dr. Gerhard Geissl unter dem Motto „Denkmalschutz und Klimaschutz“ zu den Denkmälern im Stadtpark. Nähere Informationen unter 02622/373-951, e-mail museum@wiener-neustadt.at und www.museum-wn.at.

Begleitend zur „H13“-Performance „Metal Heads“ von Elisabeth Kihlström und Alexander Martinz gibt es im Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien von Freitag, 2., bis Samstag, 10. September, auch eine Ausstellung inklusive Artist Talk und einer Führung an den Samstagen 3. und 10. September jeweils ab 13 Uhr. Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag von 11 bis 19 Uhr, Samstag von 11 bis 15 Uhr; nähere Informationen beim Kunstraum NOE unter 01/9042111, e-mail office@kunstraum.net und www.kunstraum.net.

Am Freitag, 2. September, wird auch um 19.30 Uhr im Alten Rathaus in Groß Gerungs die NöART-Ausstellung „Gestalt geben“ eröffnet, in der sich Anne Suttner, Franziska Fischer, Birgit Borstelmann, Götz Bury, Fahrradfilet, Liselotte Schegsch, Maria Temnitschka, René van de Vondervoort und Josef Winkler mit der phantastischen Wandelbarkeit der Dinge auseinandersetzen. Ausstellungsdauer: bis 11. September; Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr. Nähere Informationen bei NöART unter 02742/75590, e-mail office@noeart.at und www.noeart.at.

In den Abt-Berthold-Räumen im Stift Seitenstetten gehen von Freitag, 2., bis Sonntag, 4. September, die „Brazilian Design Days“ über die Bühne: Jeweils von 10 bis 18 Uhr ist dabei die künstlerische Vielfalt Brasiliens von Naturschmuck und Modeaccessoires aus Goldgras bis zu Wohndekor und Mode aus handgemachter Spitze zu sehen bzw. zu erwerben. Zudem startet am Samstag, 3., und Sonntag, 4. September, jeweils um 14 Uhr „Eine Reise durch die Seele Brasiliens“. Nähere Informationen bei der Stiftsverwaltung Seitenstetten unter 07477/42300, Cornelia Bürger, e-mail cornelia.buerger@stift-seitenstetten.at und www.stift-seitenstetten.at.

In der Daisyworld im Wilhelmsburger Geschirrmuseum ist am Samstag, 3. September, von 15 bis 22 Uhr die Ausstellung „Kaleidoskop der Leidenschaften“ mit Arbeiten der in Bulgarien geborenen und seit 1996 in Wien lebenden Künstlerin Gergana Popova zu sehen. Nähere Informationen unter 0677/63471533, e-mail office@daisyworld.at und https://www.geschirr-museum.at.

Im Rahmen des Regionsfestes stehen in Lunz am See am Samstag, 3., und Sonntag, 4. September, neben Informationen, Kulinarik und Musik aus der Region u. a. auch ein „Natur-im-Garten“-Vortrag über Blumenwiesen in Privatgärten, ein „Wildnis-Torten“-Wettbewerb, das „WILD.LIVE!Mobil“ der Österreichischen Bundesforste, Forschungs- und Kreativstationen des Hauses für Natur sowie Spiele-Stationen auf dem Programm. An beiden Tagen locken zudem Eintritt zum halben Preis und Führungen in das Haus der Wildnis. Nähere Informationen beim Haus der Wildnis unter 07486/21122, e-mail info@haus-der-wildnis.at und www.haus-der-wildnis.at.

Zum Abschluss der Schulferien hat sich auch die Amethyst Welt Maissau etwas Besonderes einfallen lassen und veranstaltet am Samstag, 3., und Sonntag, 4. September, jeweils von 10 bis 18 Uhr „Spiel und Spaß Tage“ speziell für alle kleinen Gäste. Auf dem Programm stehen dabei u. a. neue Schätze in der Goldwaschanlage, Alpaka-Wanderungen, eine Hüpfburg, Kinderschminken und individuelle Erkundungen der beiden Ausstellungshäuser inklusive der aktuellen Sonderausstellung „Glanzvolles Waldviertel“. Nähere Informationen unter 02958/84840-0, e-mail office@amethystwelt.at und www.amethystwelt.at.

Am Samstag, 3. September, veranstaltet das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz von 10 bis 17 Uhr einen „Naturgartentag“ mit Führungen durch die Gärten des Museumsdorfs, Fachvorträgen zum naturnahen Garten sowie einem Pflanzen- und Kunsthandwerksmarkt von rund 30 regionalen Anbietern. Bei der Veranstaltung „Pferdekraft“ am Samstag, 24. September, dreht sich dann – wiederum von 10 bis 17 Uhr – alles um die Rolle des Pferdes in der bäuerlichen Arbeitswelt anno dazumal, wobei auch die damit verbundenen Handwerke und Produkte vorgestellt werden, während sich Kinder beim Steckenpferd-Basteln kreativ betätigen können. Nähere Informationen beim Museumsdorf Niedersulz unter 02534/333, e-mail info@museumsdorf.at und www.museumsdorf.at.

Am Sonntag, 4. September, wird um 17 Uhr in der Galerie am Lieglweg in Neulengbach die Ausstellung „Siehst du dich im Anderen“ von Alfred Hruschka eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 2. Oktober; Besichtigung jederzeit; Anmeldung per Telefon oder e-mail empfohlen. Nähere Informationen bei der Galerie am Lieglweg unter 02772/56363 und 0676/4134647, e-mail ursula.fischer@utanet.at und www.galerieamlieglweg.at.

In der Ausstellungsbrücke in St. Pölten werfen Elisabeth Homar, Walpurga Ortag-Glanzer, Franz Part, Günter Wolfsberger, Denise Rudolf Frank, Mariana Ionita, Michael Kos, Christian Murzek, Dina Gerersdorfer, Elke Halbmayer, Alois Lindenbauer, Franz Schwarzinger, Helga Cmelka, Paul Otto Sukopp, Rudolf Weihs und Eef Zipper ab Mittwoch, 7. September, „100 verschiedene Blicke auf die Landesidentität Niederösterreichs“; eröffnet wird die Jubiläumsausstellung um 18.30 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 9. Oktober; Öffnungszeiten: täglich von 8 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Ausstellungsbrücke unter 02742/9005-15916, e-mail ausstellungsbruecke@noel.gv.at und www.ausstellungsbruecke.at.

Ebenfalls am Mittwoch, 7. September, lädt Mag. Heinrich Tinhofer ab 19 Uhr im Rollettmuseum Baden in seinem Vortrag „Wasserburgen, Veste Häuser und Mühlen – am Badener Mühlbach“ zu einem gedanklichen Spaziergang entlang des Badener Mühlbachs mit seinen Mühlrädern und Befestigungsanlagen und gibt Einblicke in das heute in dieser Form nicht mehr existente Müllereigewerbe. Nähere Informationen und Reservierungen unter 02252/86800-580 und e-mail museum@baden.gv.at.

Am Freitag, 9. September, laden der Kunstverein Mistelbach und die Blau-Gelbe Viertelsgalerie zur Eröffnung der Ausstellung „Flow“ von Dora Kuthy in das Barockschlössl Mistelbach, parallel dazu zeigt Sabina Fudulakos im Kabinett ihre Arbeiten. Die Vernissage beginnt um 19 Uhr; Ausstellungsdauer: bis 2. Oktober; Öffnungszeiten: Samstag undSonntag von 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstverein Mistelbach unter 02572/3844, e-mail kontakt@kunstverein-mistelbach.at und www.kunstverein-mistelbach.at.

Am Freitag, 9. September, wird auch um 19 Uhr in der Kunst.Galerie.Waldviertel in Waidhofen an der Thaya die Ausstellung „Ölzant x Reiterer“ eröffnet, die Arbeiten von Franz Xaver Ölzant und Stefan Reiterer einander gegenüberstellt. Ausstellungsdauer: bis 9. Oktober; Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Kunst.Galerie.Waldviertel unter 0664/1310123, e-mail info@kunst-galerie-waldviertel.at und www.kunst-galerie-waldviertel.at.

Am Sonntag, 11. September, feiert das Museum Gugging zur Finissage der Ausstellung „treger saint silvestre: the art brut collection.!” ein Fest der internationalen Art Brut, zu dem auch die beiden Sammler Richard Treger und António Saint Silvestre aus Portugal anreisen und durch die Ausstellung führen. Neben zahlreichen Aktivitäten rund um das Art Brut Center sorgen GeriAtrio & Schwester für einen musikalischen Höhepunkt. Nähere Informationen beim Museum Gugging unter 02243/87087, e-mail museum@museumgugging.at und www.museumgugging.at.

Mit der Ausstellung „Landschaften und Holzschnitte“ stellt sich die seit 2019 in Baden lebende Künstlerin Margit Strasser erstmals dem interessierten Publikum der Stadt vor. Eröffnet wird die Schau im Theater am Steg in Baden am Mittwoch, 14. September, um 19 Uhr; Ausstellungsdauer: bis 2. Oktober. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 15 bis 20 Uhr sowie während der Veranstaltungen im Theater am Steg. Nähere Informationen bei der Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden unter 02252/86800-232, e-mail kultur@baden.gv.at und www.baden.at.

Am Donnerstag, 15. September, wird um 18.30 Uhr im Kunst:Werk in St. Pölten die Ausstellung: „Das H-Wort / The H-Word“ eröffnet, in der sich der St. Pöltner Künstlerbund kritisch mit Begriffen wie Region, Zuhause, Heimat und Nation auseinandersetzt. Begleitend zur Ausstellung gibt es eine Vortrags- und Diskussionsreihe sowie eine Performance-Schiene im Innenhof. Ausstellungsdauer: bis 15. Oktober; Öffnungszeiten: Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 16 bis 18.30 Uhr, Samstag von 10 bis 12.30 Uhr. Nähere Informationen unter 02742/362058, e-mail office@stpoeltnerkuenstlerbund.at bzw. kunstwerk@stpoeltnerkuenstlerbund.at und www.stpoeltnerkuenstlerbund.at/kunstwerk.

In der Galerie Breyer in Baden wird am Donnerstag, 15. September, um 18 Uhr die Ausstellung „Cut out, action!“ von Ina Loitzl eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 4. Oktober; Öffnungszeiten: Donnerstag von 17 bis 18 Uhr und Freitag von 11 bis 14 Uhr. Nähere Informationen unter 0699/15135983, www.galerie.lane.at und www.lane.at bzw. www.inaloitzl.net.

„Gedanken, wie weiße Wolken“ nennt Dalia Blauensteiner ihre Ausstellung in der galeriekrems, die am Donnerstag, 15. September, um 19 Uhr eröffnet wird. Die aus Litauen stammende und in Krems lebende Künstlerin, Galeristin und Kuratorin zeigt dabei bis 30. Oktober von einer tiefen Verbundenheit mit der Natur geprägte, großformatige abstrakte Bilder. Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr; nähere Informationen unter 02732/801-572, e-mail museum@krems.gv.at und www.museumkrems.at.

Das MAMUZ Museum Mistelbach veranstaltet am Samstag, 17. September, ab 17.30 Uhr unter dem Motto „Nachts im Museum“ eine Kinderführung mit Taschenlampen durch die Sonderausstellung „Königreiche der Eisenzeit“. Nähere Informationen unter 02572/20719, e-mail info@mamuz.at und www.mamuz.at.

Schließlich lädt die Schallaburg am „Tag des Denkmals“, Sonntag, 25. September, ab 9 Uhr dazu ein, einen Blick hinter die historischen Mauern zu werfen und mit spannenden Geschichten Denkmalpflege auf eine ganz neue Art zu erleben. Um 10.30 und 13.30 Uhr starten Führungen zum Thema Nachhaltiges Sanieren und Denkmalschutz mit Johannes Kritzl und Stefan Köninger. Nähere Informationen unter 02754/6317, e-mail office@schallaburg.at und www.schallaburg.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.