Wien (OTS) Zum siebenten Mal wurde gestern, Mittwoch, dem 19. September 2018, der Markenverband Verbraucherjournalistenpreis verliehen und zum ersten Mal geht dieser nach Österreich. In der Kategorie TV-Beiträge hat heuer ein Beitrag von Judith Langasch und Kenny Lang vom ORF-Konsumentenmagazin „konkret“ (Montag bis Freitag, jeweils 18.30 Uhr in ORF 2) überzeugt. Ausgezeichnet wurden die Journalistin und der Journalist für ihre Serie „helpline“ zum Thema „Verbraucherrechte beim Onlinekauf“.

Der Markenverband Verbraucherjournalistenpreis zeichnet jährlich Journalistinnen und Journalisten aus, deren Beiträge Verbraucher/innen die notwendige Wissensgrundlage für eigenverantwortliche Entscheidungen bei komplizierten Sachverhalten vermitteln und auf diese Weise sachlichen, informativen, politischen und ideologisch neutralen Verbraucherjournalismus fördern. Der vom Markenverband gestiftete und mit insgesamt 20.000 Euro dotierte Preis wurde unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Roman Herzog ins Leben gerufen. Ideengeberin und Initiatorin des Preises ist Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft.

Dazu Judith Langasch und Kenny Lang: „Wir sehen diesen Preis nicht nur als Auszeichnung, sondern auch als Auftrag, diesen Weg weiter zu gehen und Journalismus mit praktischem Nutzen für Konsumentinnen und Konsumenten zu verbinden. Denn wer die technischen Herausforderungen des Alltags meistern kann, hat bessere soziale und wirtschaftliche Entwicklungschancen.“

Die „konkret“-Serie „helpline“ hat sich praktischen Tipps für den technischen Alltag verschrieben. Seit 2017 haben die beiden verantwortlichen Gestalter Judith Langasch und Kenny Lang insgesamt 30 Folgen der „helpline“ produziert.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.