Wien (OTS) “Das Urteil des steirischen Landesverwaltungsgerichts von Anfang Juli spricht eine klare Sprache. Illegale Pushbacks von Schutzsuchenden finden auch in Österreich teilweise methodisch Anwendung. Innenminister Nehammer und die Regierungen der EU müssen ihr gewaltvolles Schweigen endlich beenden. Es braucht eine unabhängige Beobachtung und Überprüfung der Tätigkeiten an den Grenzen, damit illegale Pushbacks an der Vergangenenheit angehören”, sagen Paul Stich, Vorsitzender der Sozialistischen Jugend Österreich (SJ) und Rihab Toumi, Vorsitzende der SJ-Wien.

Die SJ veranstaltet dazu am Dienstag eine Medienaktion vor dem Innenminsterium. VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen.

Wann? Dienstag, 20.7.2021, 10:00

Wo: Minoritenplatz 9, 1010 Wien, Eingang Innenministerium

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Jakob Zuser
SJ-Pressesprecher
+43 664 / 541 70 80
office@sjoe.at
www.sjoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.