AK Studie zeigt: Bildungs- und Berufsentscheidungen orientieren sich nach traditionellen Rollenvorstellungen und familiärem Hintergrund

Wien (OTS) Die Entscheidung über die weitere Bildungs- und Berufslaufbahn am Ende der 8.Schulstufe (Sekundarstufe I) ist ein entscheidender Einschnitt im Leben junger Menschen. Dabei empfinden die Jugendlichen oft Angst, falsche Entscheidungen zu treffen. Die AK zeigt in einer Studie zu den Berufsvorstellungen von Jugendlichen auf, dass sich Berufs- und Bildungswegentscheidungen in Österreich oft nach tradierten Rollenvorstellungen richten und häufig abhängig vom jeweiligen familiären Hintergrund sind. Das AK Bildungsnavi hilft jungen Menschen, den richtigen Berufs- oder Ausbildungsweg zu finden, uns bietet unabhängige Berufsberatung. Im Rahmen des ExpertInnengesprächs präsentiert die AK die Studie, das AK Bildungsnavi sowie die Forderungen der AK zur Berufsorientierung.

Bitte merken Sie vor:

ExpertInnengespräch „Hoher Bedarf an Bildungsberatung – AK
Bildungsnavi bietet Orientierung“

Mit
Sarah Straub, Studienautorin, Uni Wien
Richard Meisel, AK Bildungsexperte
Heike Angerer, AK Bildungsexpertin

Das Gespräch findet per MS Teams statt:
https://www.ots.at/redirect/terminteams

Wir bitten um Anmeldung bis 29.4. an presse@akwien.at, Fragen können
auch vorab per Mail gestellt werden.

Datum: 30.4.2021, um 10:00 Uhr

Ort:
MS Teams
Wien

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
Michael Mayer
066488156286
michael.mayer@akwien.at
www.arbeiterkammer.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.