Wien (OTS) Österreichs Kabarett war von den Folgen der Corona-Gesundheitsmaßnahmen sehr betroffen. Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) hat ein Förderprogramm ins Leben gerufen, das die betroffene Kabarett- und Kleinkunst-Szene mit 250.000 Euro unterstützt. Die 2020 neu gegründete IG Kabarett hat das Projekt „Trampolin“ gemeinsam mit dem BMKÖS konzipiert und setzt es um.

Medien sind herzlich eingeladen, das Programm und die Nachwuchskabarettist:innen kennen zu lernen.

Wann: 1. Juli 2021 um 12:00 Uhr
Was: Pressegespräch zum BMKÖS-Förderprogramm „Trampolin“ für Kabarett- und Kleinkunst Nachwuchskünstler:innen
Wo: Flip Lab Millennium City, Wehlistraße 64-66, 1200 Wien („FLIP LAB“ darf nur mit neuen Turnschuhen oder Socken betreten werden!)
Mit: Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer, Kabarettist Viktor Gernot, Juryvorsitzender Peter Blau, Trampolin-Nachwuchskabarettist:innen, Vertreter:innen Jury, Vertreter:innen IG Kabarett

Wir laden Medienvertreter:innen sehr herzlich dazu ein und bitten um Anmeldung: heike.warmuth@bmkoes.gv.at
Bitte beachten Sie die 3G-Regelung!

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Mag. Heike Warmuth
Pressesprecherin der Staatssekretärin für Kunst und Kultur
+43 6646104501
heike.warmuth@bmkoes.gv.at
www.bmkoes.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.