Gipfeltreffen von Handel, Industrie, Landwirtschaft und Politik. Verleihung des Österreichischen Handelspreises & des Großen Preises der Industrie als Höhepunkte.

Wien (OTS) Der Handelsverband und das Fachmagazin REGAL haben mit dem “TAG DES HANDELS – AUSTRIAN RETAIL SUMMIT” gemeinsam das wichtigste Forum für die österreichische Handelsszene ins Leben gerufen und versammeln von 1. bis 2. Oktober das Who is Who der Branche in Gmunden am Traunsee.

Globale Trends und regionale Herausforderungen des Lebensmittelhandels und des FMCG-Sektors stehen ebenso im Mittelpunkt des 2-tägigen Eventhighlights wie die spannendsten Innovationen im Non-Food-Handel.

  • Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf die Zukunftsstrategien des Handels?
  • Ist Nachhaltigkeit im Handel bereits gelebte Praxis oder nur ein Marketing-Gag?
  • Ist Qualität “Made in Austria” ein Erfolgsrezept für die Landwirtschaft?
  • Wie können wir Regionalität in Zeiten der Krise neu denken?
  • Welche POS Innovationen haben das Potenzial, unser Kundenverhalten zu disruptieren?

All diese Fragen werden beim TAG DES HANDELS beantwortet. Das abwechslungsreiche Programm umfasst Podiumsdiskussionen zu Nachhaltigkeit, Regionalität und Herkunft, Keynotes zu Digitalisierung und Fair Commerce, Vorträge über Innovationen im Ladenbau, eine eigene Startup Session, u.v.m.

Zwei Auszeichnungen & 25 Top CEO-Speaker

Ein besonderes Highlight ist das abendliche Networking im Rahmen der großen Abendgala. Im feierlichen Ambiente wird die wichtigste Auszeichnung des heimischen Handels – der Österreichische Handelspreis – sowie der große Preis der Industrie vergeben.

Dabei werden sich hochkarätige Speaker wie Bundesministerin Elisabeth Köstinger (BMLRT), Josef Moosbrugger (Landwirtschaftskammer), Marcel Haraszti (REWE International), Gerhard Drexel (SPAR), Fritz Poppmeier (SPAR), Horst Leitner (HOFER), Alessandro Wolf (LIDL Österreich), Sophie Lampl (Greenpeace), Günther Helm (MÜLLER Drogerie), Xavier Plotitza (METRO), Alexandra Gruber (Wiener Tafel), Ido Savir (Super Meat), Manuel Hofer (TRANSGOURMET), Andreas Haider (UNIMARKT), Alexander Kiennast (KIENNAST), Günter Thumser (MAV), Jasmin Memaran (Too Good To Go), Frank Hensel (Handelsverband), Hannes Royer (Land schafft Leben), Theresa Imre (markta), Werner Wutscher (NVS), u.v.m. die Klinke in die Hand geben.

“Mit der Plattform ‚LEBENSMITTEL.WERTSCHÄTZEN.‘ konnten wir erstmals einen bundesweiten Schulterschluss zwischen Landwirtschaft, Industrie und Handel initiieren und damit den überparteilichen Dialog auf eine neue Stufe heben. Diesem Ziel haben wir uns auch mit dem TAG DES HANDELS 2020 verpflichtet. Wir wollen allen Stakeholdern rund um das Lebensmittel ebenso wie den wichtigsten Entscheidungsträgern des Non-Food Handels die Möglichkeit geben, sich auf Augenhöhe auszutauschen und gemeinsam nachhaltige Lösungen zu finden”, so Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will.

“Der österreichische Handelsverband und REGAL sind zwei Institutionen des Handels und der Markenartikelindustrie. Was liegt also näher, als mit vereinten Kräften eine Entscheiderveranstaltung ins Leben zu rufen, wo sich die relevantesten Player des Landes in anregender Atmosphäre austauschen können. Gerade die persönliche Vernetzung von Industrie und Handel ist in Zeiten von Corona besonders wichtig, um die Versorgung Österreichs mit hochqualitativen Lebensmitteln sicherzustellen. Der Tag des Handels soll genau diese Plattform sein, um die brennenden Themen der Branche aufs Tapet zu bringen”, ergänzt Roland Pirker, Geschäftsführer der REGAL Verlagsgesellschaft.

Details und Anmeldung unter www.tagdeshandels.at

TAG DES HANDELS 2020

Datum: 01.10.2020, 09:00 – 23:00 Uhr

Ort: Toscana Congress
Toscanapark 6, 4810 Gmunden, Österreich

Url: http://www.tagdeshandels.at

Rückfragen & Kontakt:

Handelsverband
Mag. Gerald Kuehberger, MA
Pressesprecher
Tel.: +43 (1) 406 22 36 – 77
gerald.kuehberger@handelsverband.at
www.handelsverband.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.