Ewa Ernst-Dziedzic und Berivan Aslan laden heute, Montag, zu Online-Diskussion zur Lage in der Türkei

Wien (OTS) Die Lage in der Türkei ist ernst: Die Generalstaatsanwaltschaft leitet ein Verfahren zum Verbot der zweitgrößten Oppositionspartei HDP ein und der Staatspräsident tritt per Dekret aus der Istanbul Konvention aus. LGBTIQ und Minderheiten werden als Bedrohung stilisiert, Kritiker*innen der Regierung sind vor Repression nicht sicher und nationalistisch-islamistische AKP-Fans bedrohen Andersdenkende auch außerhalb des Landes. Im Umgang mit der Türkei muss sich Europa dessen bewusst sein, dass es Geschäfte mit einem autokratischen Staat macht, der Demokratie und Menschenrechte mit Füßen tritt.

Was ist unsere Antwort darauf? Wie können wir die demokratiegefährdenden Einflüsse hierzulande verhindern und wie die Zivilgesellschaft in der Türkei unterstützen? Diese und weitere Fragen diskutieren Ewa Ernst-Dziedzic (Abgeordnete zum Nationalrat, Die Grünen Österreich) und Berivan Aslan (Landtagsabgeordnete und Gemeinderätin, Die Grünen Wien) heute um 18 Uhr mit:

– Cem Özdemir, Abgeordneter zum Bundestag/Bündnis 90/Die Grünen

– Berivan Aymaz, Abgeordnete im Landtag NRW/Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

– Feleknas Uca, Abgeordnete der HDP und jesidische Kurdin

Wann: Montag, 29.3.2021

Zeit: 18 bis 19 Uhr

Wo: Live auf Facebook-Kanal Die Grünen: fb.com/diegruenen

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.