[ad_1]

Start von JustizOnline, der neuen digitalen Serviceplattform der österreichischen Justiz

Wien (OTS) Die österreichische Justiz nimmt seit vielen Jahren im internationalen Vergleich eine Vorreiterrolle im Bereich der Digitalisierung ein. Am Mittwoch, dem 25.11.2020, startet sie ein innovatives Angebot: JustizOnline, die digitale Serviceplattform der Gerichte und Staatsanwaltschaften. Bei einer Pressekonferenz wird der neue umfassende digitale Zugang zur österreichischen Justiz präsentiert werden.

ZEIT: Mittwoch, 25.11.2020, 13:00 Uhr
ORT: via Zoom (ausgenommen Bildmedien)

MIT:
• Justizministerin Alma Zadić
• Martin Hackl, Chief Digital Officer der österreichischen Justiz

Die Präsentation findet pandemiebedingt und der Webplattform entsprechend mittels Online-Pressekonferenz statt.

Medienvertreter*innen sind herzlich eingeladen, virtuell an der Pressekonferenz teilzunehmen. Bildmedien können vor Ort anwesend sein. Eine Anmeldung ist in beiden Fällen erforderlich.

Die Pressekonferenz wird live auf
https://justizonline.gv.at/jop/web/live.html übertragen werden. Fotos
können im Anschluss mittels Anfrage an die BMJ-Medienstelle (medienstelle.ressort@bmj.gv.at) zur Verfügung gestellt werden.

HINWEISE ZUR MEDIENTEILNAHME – Anmeldung erforderlich

Bitte melden Sie sich über die BMJ-Medienstelle unter medienstelle.ressort@bmj.gv.at bis spätestens Mittwoch, 25.11.2020, 11 Uhr an. Bitte verwenden Sie Ihre dienstliche E-Mail-Adresse und geben Sie dabei an, ob Sie Sich für den Stream oder als Bildmedium vor Ort anmelden.

Redakteur*innen_ können live über die Videokonferenz-Software Zoom an der Pressekonferenz teilnehmen und Fragen stellen. Nach der Anmeldung erhalten Sie die Login-Daten rechtzeitig vor Beginn der Pressekonferenz zugesendet.

Pro TV-Medienunternehmen ist ein Kamerateam vor Ort zugelassen. Auch hier ist eine Anmeldung erforderlich. TV-Redakteur*innen werden darum ersucht, von der Teilnahmemöglichkeit mittels Stream Gebrauch zu machen. Der Aufbau für Kamerateams ist ab 12:00 Uhr möglich. Bitte kalkulieren Sie zusätzliche Zeit für die Sicherheitsschleuse ein.

Fotograf*innen können nach vorheriger Anmeldung teilnehmen.

Ort der Pressekonferenz (ausschließlich für Bildmedien):
Bundesministerium für Justiz, Museumstraße 7, 1070 Wien

Wir ersuchen dringend darum, vor Ort einen Mindestabstand von zwei Metern zu anderen Personen einzuhalten und Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Justiz

Julian Ausserhofer
Pressesprecher der Bundesministerin
+43 676 3533 848
julian.ausserhofer@bmj.gv.at

Christina Ratz
Ressortmediensprecherin
+43 676 8989 12070
medienstelle.ressort@bmj.gv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.