Wien (OTS) morgen, Mittwoch, 21. Juli 2021 präsentiert Innenminister Karl Nehammer gemeinsam mit General Reinhard Schnakl, stv. Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, sowie dem Polizeischüler und Spitzensportler, Karim Mabrouk, den Bericht zur „Vorurteilskriminalität in Österreich“ (Hate Crime).

14.00 Uhr

PRESSESTATEMENTS von Innenminister Nehammer, dem stv. Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit Schnakl und Spitzensportler und Polizeischüler Mabrouk

Ort: Kongresssaal, Bundeskanzleramt, Ballhausplatz 2, 1010 Wien (Einlass in das Bundeskanzleramt ab 13.15 Uhr)

Für Medienvertreterinnen und Medienvertreter besteht im Anschluss an die Statements die Gelegenheit für Interviews mit von Vorurteilskriminalität betroffenen Personen.

Wie üblich wird das Bundeskanzleramt Bilder über seinen Fotoservice unter fotoservice.bundeskanzleramt.at anbieten sowie via Livestream unter www.bundeskanzleramt.gv.at/live übertragen.

HINWEISE ZUR MEDIENTEILNAHME

Der Zutritt für Medienvertreterinnen und Medienvertreter ist, unter Einhaltung der 3-G- Regel (geimpft, getestet, genesen), wieder uneingeschränkt möglich. Bitte weisen Sie beim Betreten des Bundeskanzleramtes Ihre Zutrittsberechtigung (Dauerzutrittskarte, gültiger Presseausweis oder aktuelles Akkreditiv der Redaktion) sowie Ihren gültigen 3 -G-Nachweis (es gelten die üblichen Fristen) vor.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Oberst Markus Haindl, BA MA
Pressesprecher des Bundesministers
+43 (0) 1-531 26 – 90 1021
markus.haindl@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.