Gemeinwohlstiftung COMÚN und Steirischer Landesverband der Gehörlosenvereine wollen Öffentlichkeit sensibilisieren und gemeinsam für Verbesserungen für Kinder sorgen

Wien (OTS) Tausende Kinder wachsen in Österreich gehörlos oder mit einer Hörbeeinträchtigung auf und erhalten dabei noch immer nicht die Förderung und Unterstützung, die sie benötigen würden. Diese Barrieren in der gesellschaftlichen Teilhabe können zu massiven Nachteilen im weiteren Leben führen. Dabei müsste das gar nicht sein. Bekommen die Kinder von Beginn an Zugang zur Österreichischen Gebärdensprache (ÖGS), so haben sie maximale Entwicklungs-, Kommunikations- und Teilhabemöglichkeiten und ein selbstbestimmtes Aufwachsen und Entfalten ihrer Talente, Neigungen und Stärken wird ermöglicht.

Um die Gesellschaft für die Perspektiven und Bedürfnisse der Kinder und ihrer Angehörigen zu sensibilisieren und um einen positiven Wandel in ihrem Sinne zu befördern, hat die Gemeinwohlstiftung COMÚN in Zusammenarbeit mit dem Steirischen Landesverband der Gehörlosenvereine das Projekt „LIBERI“ ins Leben gerufen. Bei einem ersten Kick-Off-Meeting, das für alle interessierten Menschen frei zugänglich ist, sollen Erfahrungen eingeholt und Akteur:innen vernetzt werden.

Vernetzungstreffen Initiative LIBERI
Wann: Sonntag, 25. September 2022, 10:00-12:00 Uhr
Wo: Hotel Weitzer Graz, Grieskai 12-16, 8020 Graz

Anmeldung erforderlich unter vorstand@gemeinwohlstiftung.at

Rückfragen & Kontakt:

Gemeinwohlstiftung COMÚN, vorstand@gemeinwohlstiftung.at, +436607038864



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.