Innenminister Karl Nehammer und der Direktor des Bundeskriminalamts, General Mag. Andreas Holzer, ziehen Bilanz über den Sozialleistungsbetrug 2020

Wien (OTS) Im Bundeskriminalamt besteht die Task Force Sozialleistungsbetrug. Eine Bilanz über die österreichweite Ermittlungsarbeit im Jahr 2020 und einen weiteren Ausblick geben am Donnerstag, 22. April 2021, um 10 Uhr, Innenminister Karl Nehammer und der Direktor des Bundeskriminalamts, General Mag. Andreas Holzer im Rahmen einer Pressekonferenz im Innenministerium.

Zeit: Donnerstag, 22. April 2021, 10 Uhr

Ort: Bundesministerium für Inneres, 1010 Wien, Herrengasse 7, Festsaal

Medienvertreterinnen und -vertreter sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.

Um bestmöglich vor der Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus zu schützen, müssen Journalistinnen und Journalisten das negative Ergebnis eines Antigen-Tests auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen darf, oder eines molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2 (PCR-Test), dessen Abnahme nicht mehr als 72 Stunden zurückliegen darf, vorweisen.

Journalistinnen und Journalisten können auf Wunsch auch unmittelbar nach dem Zutritt ins Innenministerium einen Antigen-Selbsttest (Spucktest) kostenlos in den Räumlichkeiten des Innenministeriums durchführen. Sollte dies in Anspruch genommen werden, ist ein Eintreffen eine Stunde vor Beginn des Pressetermins erforderlich.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Abteilung I/5 – Öffentlichkeitsarbeit
Pressestelle
+43 (0) 1-531 26 – 24 88
pressestelle@bmi.gv.at
bmi.gv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.