Aktion gegen Gesetzesnovelle zum Schaden von Umwelt und Menschen

Wien (OTS) Kommenden Montag protestieren Aktivistinnen und Aktivisten von GLOBAL 2000, Greenpeace und WWF vor dem Umweltministerium am Wiener Stubenring gegen die geplante Novelle des Bundesgesetzes zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP-G). Auf Drängen von Umweltminister Andrä Rupprechter soll die Gesetzesänderung bereits kommende Woche im Ministerrat verabschiedet werden. Was unter dem Deckmantel der Verwaltungsvereinfachung passiert, ist in Wahrheit ein massiver Angriff auf Umwelt- und Bürgerrechte in Österreich. Mit einer plakativen Aktion fordern die größten Umweltschutzorganisationen des Landes Minister Rupprechter daher auf, die Gesetzesvorlage zurückzunehmen.

Wir laden alle MedienvertreterInnen herzlich ein zum:

Presse- und Fototermin „Umweltrechte nicht plattwalzen!“
Montag, 12. Dezember 2016
Treffpunkt um 8:20 beim Eingang des Umweltministeriums, Stubenring 1, 1010 Wien
Für Interviews stehen vor Ort Hanna Simons, Sprecherin von Greenpeace in Österreich, sowie Thomas Alge, Geschäftsführer von ÖKOBÜRO – Allianz der Umweltbewegung, zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Nora Holzmann
Pressesprecherin
Greenpeace CEE in Österreich
Tel.: +43 (0) 664 610 39 98
E-Mail: nora.holzmann@greenpeace.org



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.