Die BABEG freut sich über die weibliche Verstärkung im Aufsichtsrat und konnte in ihrer konstituierenden Sitzung die neuen Mitglieder von Seiten der Republik Österreich begrüßen

Klagenfurt (OTS) In der konstituierenden Aufsichtsratssitzung der BABEG Kärntner Betriebsansiedlungs- und Beteiligungsgesellschaft wurden die neuen Mitglieder des Aufsichtsrates von Seiten des Bundes vom Aufsichtsratsvorsitzenden Gilbert Isep sowie den restlichen Mitgliedern willkommen geheißen. Der Aufsichtsrat besteht nun aus insgesamt sieben Mitgliedern, davon nun vier weibliche und drei männliche Expert*innen. Somit wird der Vorgabe einer geschlechterspezifischen Quote im Aufsichtsrat sowie der Diversitätskriterien für den Aufsichtsrat bestmöglich entsprochen.

„Es freut mich sehr, dass wir die Frauenquote in Aufsichtsräten bei den Beteiligungen des Klimaschutzministeriums seit meinem Amtsantritt auf fast 50 Prozent erhöhen konnten und nun drei ausgewiesene Expertinnen in den BABEG Aufsichtsrat entsenden können“, sagt Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

„Ein über 50%iger Frauenanteil in einem Aufsichtsrat spiegelt die Bestrebungen nach einem ausgewogenen Geschlechterverhältnis für Leitungsgremien wider und zeigt uns den richtigen Weg zu einer Gleichberechtigung in Führungspositionen,“ so LH-Stv.in Gaby Schaunig, die Eigentümervertreterin der BABEG seitens des Landes Kärnten, über die weibliche Verstärkung im Aufsichtsrat der BABEG.

Die BABEG freut sich umso mehr, Frau Mag. Hannah Glatz (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie), Frau Mag. Margit Mischkulnig (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie) und Frau MMag. Petra Schoiswohl (Unternehmensberatung) auf Eigentümerebene des Bundes begrüßen zu dürfen und auf deren Expertisen zurückgreifen zu können. „Durch die unterschiedlichen, langjährigen Erfahrungen und aufgrund ihrer Ausbildungen können sich die neuen Aufsichtsrätinnen dementsprechend bestmöglich einbringen,“ ergänzt Gilbert Isep, der AR-Vorsitzende der BABEG.

Für Markus Hornböck, Geschäftsführer der BABEG, ist eine Berücksichtigung des Geschlechter-Aspektes für die BABEG selbstverständlich. „In der BABEG besteht nun eine Ausgewogenheit zwischen Männern und Frauen, sowohl im Beschäftigungsverhältnis als auch bei den Aufsichtsratsmandaten. Wir freuen uns auf eine vertrauensvolle und wertschätzende Zusammenarbeit mit den neuen Aufsichtsrätinnen,“ so Markus Hornböck abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BABEG Kärntner Betriebsansiedlungs- und Beteiligungsgesellschaft m.b.H.
office@babeg.at
+43 463 908290
Völkermarkter Ring 21
9020 Klagenfurt



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.