Die Ausstellung von Bai Yuping (*1960), einer der bedeutenden Landschaftsmaler in China, wird verlängert und ist noch bis 30.8.2017 zu sehen.

Wien (OTS) BAI YUPING gelingt es, in die Zeitlosigkeit der chinesischen traditionellen Landschaftsmalerei eine unverkennbar persönliche Note einzufügen. Kurator Wenzel Jacobs über Bai Yuping: „Seine Kunst unterscheidet sich erkennbar von den mittlerweile im Westen immer wieder ausgestellten Künstlern aus dem Reich der Mitte. Seine Werke reflektieren weniger die Erwartungen eines westlich geprägten Kunstmarktes, sondern führen unbeirrt die chinesische Tradition der Landschafts-, Portrait –, und Ölmalerei fort.“ 

Bai Yuping ist begeistert von Wien: „Wenn ich an Wien denke, fällt mir sofort Musik ein und die künstlerische Atmosphäre mit den Museen und den Konzertsälen. Die österreichische Malerei habe ich schon als junger Mann bewundert, vor allem Klimt und Schiele.“ 

Die nächsten Ausstellungen: 

Bai Di „Der tiefe Blick nach Innen“ / Ölgemälde / 16.8. – 17.9.2017

Feng Jianguo “The power of the plateau” / Fotografien / 23.08. ‒17.09.2017  

Bank Austria Kunstforum Wien, Freyung 8, A-1010 Wien. Öffnungszeiten: täglich 10.00 – 18.00 Uhr, Eintritt frei.

Rückfragen & Kontakt:

Mario Rossori, T. +436643011227, M: mario@rossori.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.