[ad_1]

Sexualpädagogik seit 50 Jahren Unterrichtsprinzip

Wien (OTS/SK) „Sexuelle Bildung kann für Kinder und Jugendliche ebenso wie später für Erwachsene lebenswichtig sein. Seit 50 Jahren ist die sexuelle Bildung ein Unterrichtsprinzip. Ich nutze diesen runden Geburtstag, um auf die Wichtigkeit von sexueller Bildung für alle Kinder und Jugendlichen hinzuweisen, gerade während der Pandemie“, stellt Petra Bayr, SPÖ-Nationalratsabgeordnete, am Tag vor dem Jubiläum fest. Am 25. November 1970 hat das damalige Bundesministerium für Unterricht und Kunst den Erlass „Sexualerziehung in den Schulen“ erlassen. Wegen der geschlossenen Schulen haben viele Anbieter ihre Aktivitäten auf das Internet verlegt. ****

„Sexuelle Bildung ist die beste Präventionsarbeit gegen sexuellen Missbrauch, Teenager-Schwangerschaften und für eine gesunde Sexualität sowie für Gesundheitsbildung“, betont Bayr. „Es gibt Bedarf, die Angebote auszuweiten und mehr ExpertInnen an Schulen zu holen, damit Burschen und Mädchen kompetente Ansprechpersonen haben, die Mythen beenden, Vorurteile abbauen und fundamental religiös begründetet Dogmen entzaubern“, fordert Bayr. (Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.