Die Versteigerung des Jugendstil-Geländers aus dem Möbelhaus an der Wiener Mariahilferstraße brachte ein Rekordergebnis. Der Erlös kommt nun barrierefreien Nachbarschaftszentren zugute.

Wien/Niklasdorf (OTS) Rund 320 Laufmeter des prestigeträchtigen Jugendstil-Geländers kamen am 5. Mai 2021 online unter den Hammer und wurden bereits von ihren neuen Besitzern abgeholt, nun steht das Ergebnis der Versteigerung fest: exakt 121.068 Euro konnten im Rahmen der Benefizauktion erzielt werden, die der Gebäudeeigentümer SIGNA Real Estate in Kooperation mit der Auktionsplattform AURENA durchführte. Der gesamte Erlös kommt nun dem Wiener Hilfswerk zugute.

Auktionserlös schafft barrierefreie Zukunft

„Der Auktionserlös der Leiner-Treppe schafft sozusagen eine barrierefreie Zukunft für unsere Hilfswerk Nachbarschaftszentren: Wir können unsere Einrichtungen barrierefrei ausstatten, das beginnt bei den Eingangstüren, den Behindertenrampen bis hin zu sanitären Anlagen“, freut sich Sabine Geringer, Geschäftsführerin des Wiener Hilfswerks, und weiter: „Es wird uns dank SIGNA und AURENA nachhaltig ermöglicht, im Rahmen der Inklusion unsere Angebote für Menschen mit und ohne Behinderung zu verbessern.“

Im Sinne der Nachhaltigkeit eine optimale Lösung

Auch der Gebäudeeigentümer zeigt sich zufrieden: „Es war aus bautechnischen Gründen nicht möglich, die Treppenanlage in das neue Projekt zu integrieren. Gleichzeitig war es uns aber eine Herzensangelegenheit, dieses Geländer nicht achtlos entsorgen zu lassen. Im Sinne der Nachhaltigkeit haben wir mit der Versteigerung eine optimale Lösung gefunden. Die neuen Eigentümer verwenden die Bauteile weiter und der Erlös dient auch noch einem guten Zweck“, so SIGNA Real Estate Austria-CEO Christoph Stadlhuber.

„Wir freuen uns, dass wir mit dieser Auktion ein solches Rekordergebnis zugunsten des Wiener Hilfswerks erzielen konnten und haben dieses Projekt gerne unterstützt. Es ist schön zu sehen, dass auch bei dieser Versteigerung Positionen wie die Jugendstil-Geländer für ihre neuen Besitzer einen ganz besonderen Wert haben und nun an anderen Orten ein zweites Leben bekommen“, ergänzt Jürgen Blematl, Leiter der Digital-Unit von AURENA.

Rückfragen & Kontakt:

DI Jürgen Blematl
+43 676 757 8070
j.blematl@aurena.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.