München (ots) Laut Statistik zählt Kassel im konkreten Städtevergleich pro 100.000 Einwohner:innen die meisten schweren Delikte wie Mord und Totschlag, dicht gefolgt von Bremerhaven und Pforzheim – und machen sie deshalb aktuell zu den gefährlichsten Städten Deutschlands. Im Vergleich: In der Hauptstadt Berlin gab es in diesem Verhältnis nur 2,9 Fälle.(1) Wäre Kassel so groß wie Berlin, läge die Opferzahl bei derselben Mord- und Totschlagrate bei über 414 Fällen.

90 Prozent der Straftäter sind männlich

Die Zahl der polizeilich registrierten Straftaten zeigt unter anderem deutlich, dass die Täter im Durchschnitt fast 90 Prozent männlich sind. In Hessen befinden sich unter den insgesamt 350 Tatverdächtigen lediglich 42 Frauen. Meist leben die Täter im unmittelbaren Umfeld ihrer Opfer. Ob Familienangehörige, Freunde, Nachbarn oder Kollegen – die Beziehungstaten sind die häufigsten unter den Morddelikten.(2) Zudem schaurig aber wahr: Laut Bundeskriminalamt bleiben in Deutschland rund zehn Prozent aller Morde ungelöst und werden im Zweifel ein Cold Case.

Gefährdet im Eigenheim: Gewalt statt Einbruch

Die aktuellen Entwicklungen lassen zwar vermuten, dass die Zahl der schweren Delikte gesunken ist, was durch die weltweite Covid-19-Pandemie erklärt werden kann: Sie drängt die Deutschen zu mehr Zeit in den eigenen vier Wänden. Das Resultat: Obwohl die deutschlandweite Kriminalität wie Einbrüche, Drogendelikte und Taschendiebstähle während der Pandemie gesunken sind, registrieren Beratungsstellen und Schutzhäuser einen dramatischen Anstieg von Fällen häuslicher Gewalt. Bereits vor der Pandemie erlebte jede dritte Frau Gewalt durch ihren Partner. Die registrierten Fälle sind in Zeiten von Lockdown und Home-Office weiter gestiegen und zeigen, Frauen und Kinder sind umso stärker betroffen. In Kassel stieg die Kindeswohlgefährdung von 376 Fälle auf 491 Fälle.(3) Die häusliche Gewalt innerhalb von Partnerschaften stieg 2019 auf 34 Prozent. In der Hauptstadt Berlin ist 2020 die Zahl der häuslichen Gewalt nach dem ersten Lockdown im Vergleich zum Vorjahr darüber hinaus um 30 Prozent gestiegen.(4) Auch die Verletzungen werden schwerer. Täter:innen nutzen zunehmend Stöcke und Gürtel und würgen ihre Opfer häufiger.

Wahre Verbrechen im Fokus der Deutschen

Gewaltverbrechen sind Teil unserer Gesellschaft und unseres Lebens. Dabei ist es ein grundlegendes Bedürfnis, die Schicksale hinter den Kriminalfällen aufzuarbeiten, Motive von Täter:innen zu verstehen, aber auch die Rolle des Opfers besser einordnen zu können. Viele Kriminalfälle geben weiterhin Rätsel auf, während andere wahre Geschichten in Vergessenheit geraten. Sky Deutschland ruft für diese Schicksale ab 1. April 2021 einen neuen Sender ins Leben – Sky Crime – und zeigt dabei, als eines der vielen Highlights, die Sky Original Dokumentation über die Klinik Morde von Niels Högel. Warum wurde ein Krankenpfleger zum Serienmörder und wie hat er seine Opfer im Klinikalltag ausgewählt? Der neue Sender schaut hinter die Kulissen und erklärt, warum Täter:innen zu solchen werden, woher ihre Motivation zur Gewalt kommt und vor allem, wer die Schuldigen sind.

(1) Bundeskriminalamt, Statista

(2) Bundeskriminalamt

(3) Exklusivrecherche Correctiv.Lokal

(4) Berliner Gewaltschutzambulanz

Über Sky Crime – Nichts ist wie es scheint.

Sky Crime setzt auf die Faszination von True Crime in all seinen Facetten. Mit etablierten Formaten, exklusiven Serien von HBO und internationalen sowie deutschen Sky Originals setzt der Sender neuer Maßstäbe in diesem Genre und wird zur Anlaufstelle aller Crime-Fans. Alle Inhalte von Sky Crime sind linear sowie jederzeit auf Abruf via Sky Q und Sky-Ticket in Deutschland, in Österreich auf Sky X und der Schweiz bei Sky Show verfügbar. True-Crime-Fans entdecken die wahren Verbrechen jederzeit von überall mit dem Sky Ticket ohne Vertragsbindung. Der Streaming Dienst Sky-Ticket ist jederzeit, überall und ohne lange Vertragsbindung verfügbar. Für Sky-Ticket benötigen Kunden lediglich ein internetfähiges Gerät oder den Sky-Ticket TV Stick mit Zugang zu weiteren 36 Apps. Ein Receiver ist nicht nötig. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.sky.de/programm/film-serien-news/neuer-sender-sky-crime-211670

Über SKY Deutschland

Sky Deutschland ist einer der führenden Entertainment-Anbieter in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Programmangebot besteht aus bestem Live-Sport, exklusiven Serien, neuesten Filmen, vielfältigen Kinderprogrammen, spannenden Dokumentationen und unterhaltsamen Shows – viele davon Sky Originals. Neben dem frei empfangbaren Sender Sky Sport News können Zuschauer das Programm zuhause und unterwegs über Sky Q und Sky Ticket sehen. Die Entertainment-Plattform Sky Q bietet alles aus einer Hand: Sky und Free-TV-Sender, tausende Filme und Serien auf Abruf, Mediatheken und viele weitere Apps. Mit Sky Ticket streamen Kunden Serien, Filme und Live-Sport räumlich und zeitlich flexibel sowie auf monatlich kündbarer Basis. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil der Comcast Group und gehört zu Europas führendem Medien- und Unterhaltungskonzern Sky.

Rückfragen & Kontakt:

PIABO PR
Sophia Hess
M: +49 173 6523509
Email: sky@piabo.net



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.