Außerdem am 17. April um 17.30 Uhr in ORF 2: Covid-Behandlung zu Hause & Corona-Selbsttest richtig anwenden

Wien (OTS) Christine Reiler präsentiert im ORF-Gesundheitsmagazin „Bewusst gesund“ am Samstag, dem 17. April 2021, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Medizinische Neuheit – 6-Monats-Spritze verbessert Cholesterinsenkung

Erhöhte Cholesterinwerte zählen zu den häufigsten Ursachen für Herzinfarkt und Schlaganfall. Das schädliche LDL-Cholesterin lagert sich in den Gefäßwänden ab und kann zu einer lebensgefährlichen Verkalkung der Arterien führen. An der Medizinischen Universität Wien ist vor Kurzem weltweit zum ersten Mal ein neues Medikament eingesetzt worden. Wie die neuen Impfstoffe gegen Covid-19 basiert es auf dem RNA-Interference-Mechanismus. Mit nur zwei Injektionen im Jahr wird das LDL-Cholesterin damit um die Hälfte reduziert. Der neue Therapieansatz könnte die Cholesterinbehandlung revolutionieren und künftig möglicherweise Tabletten ersetzen. Gestaltung: Silke Tabernik.

Covid-Behandlung zu Hause

Sich isolieren, Tests organisieren und die Familie schützen: Klingt einfach – allerdings häufig nur so lange, bis der erste Corona-Test positiv ausfällt. Was ist dann zu tun? Derzeit gibt es mehr als 50.000 aktive Fälle. Der Großteil von ihnen befindet sich nicht im Spital, sondern kann zu Hause betreut und behandelt werden. Dennoch können die Symptome von Husten, Durchfall und Müdigkeit bis hin zur Atemnot reichen und für einzelne Personen sehr besorgniserregend sein. Wie soll die Behandlung im Idealfall aussehen? Dazu ist Primar Dr. Arschang Valipour, Vorstand der Abteilung für Innere Medizin und Pneumologie in der Klinik Floridsdorf, zu Gast in „Bewusst gesund“.

Corona-Selbsttest richtig anwenden

Testen ist es eine wichtige Maßnahme, nachdem es mit der Lieferung von Impfstoff immer wieder zu Verzögerungen kommt. Neben den offiziellen Antigen- und PCR-Tests in Teststraßen und Apotheken sind die sogenannten Nasenbohrertest eine Möglichkeit für den Privatgebrauch. Doch aussagekräftig sind diese Tests nur, wenn sie auch richtig angewendet werden. Wie das funktioniert, erklärt Prof. Siegfried Meryn.

Radioaktive Implantate

„Theranostics“ heißt eine spannende Entwicklung in der modernen Medizin. Das Kunstwort aus Therapie und Diagnostik wird für Verfahren verwendet, bei denen Radioaktivität einerseits zur Diagnose eingesetzt wird, andererseits aber auch zur Therapie. Einfach gesagt:
Man schleust ein trojanisches Pferd in Tumoren ein, die dann von innen heraus zerstört werden. Schon seit Jahrzehnten wird diese Therapie bei Tumoren der Schilddrüse verwendet, in den vergangenen Jahren hat man auch gute Erfolge bei anderen Krebserkrankungen erzielt – etwa bei Brustkrebs oder Prostatakarzinom. Gestaltung:
Christian Kugler.

Wurzelgemüse – Powerpakete fürs Immunsystem

Wurzelgemüse steckt tief in der Erde und wächst unscheinbar. Im Gemüseregal wird Wurzelgemüse oft unterschätzt und bleibt links liegen. Dabei steckt in Rüben, Pastinaken und Sellerie mehr, als man von außen vermuten würde. Alle Nährstoffe, Mineralien und Vitamine, die die Pflanze zum Wachsen braucht, sind in den Wurzeln in konzentrierter Form enthalten. Nicht ohne Grund zählt Wurzelgemüse zu den ältesten Lebensmitteln überhaupt. Bereits im Mittelalter wurde mit der Zucht von dickeren und nährstoffreicheren Wurzeln begonnen, um die wachsende Bevölkerung zu ernähren. Heute gibt es davon unzählige Sorten in vielen Geschmacksrichtungen und Farben. Gestaltung: Denise Kracher.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.