Am 12. Dezember um 17.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) Christine Reiler präsentiert im ORF-Gesundheitsmagazin „Bewusst gesund“ am Samstag, dem 12. Dezember 2020, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Vitale Hände – Töpfern als Therapie

Der Daumen hat eine Sonderstellung unter den Fingern, er ermöglicht uns Menschen wie mit einer Zange zu greifen. Fällt dieser Finger etwa durch einen Unfall aus, braucht es viel Training, um alltägliche Arbeiten wieder gut verrichten zu können. Aber auch die sogenannte Rhizarthrose, die Abnutzung des Knorpels am Daumengrundgelenk, kann das Greifen schwer machen. „Die Hände machen den Menschen erst zum Menschen“, sagt Ergotherapeutin Runhild Winkelbauer, die mit nur einer Hand geboren wurde und aus ihrer privaten Leidenschaft für die Arbeit mit Ton eine bei ihren Patientinnen und Patienten besonders beliebte Therapie entwickelte. „Bewusst gesund“ zeigt eine außergewöhnliche Frau und ihre ungewöhnliche Therapiemethode. Gestaltung: Christian Kugler.

Einsamkeit

Quer durch alle Bevölkerungsgruppen hat die Pandemie ihre Spuren hinterlassen. Eines der größten Probleme: das Alleinsein. Besonders jetzt in der Vorweihnachtszeit empfinden viele Menschen die Einsamkeit als besonders quälend. Hinzu kommen Sorgen um die eigene Gesundheit und die der Liebsten, Angst um den Arbeitsplatz und eine ungewisse Zukunft. Prim. Dr. Georg Psota spricht über die größten aktuellen Herausforderungen und gibt Tipps, wie man in der Vorweihnachtszeit trotz Pandemie und „Social Distancing“ ein bisschen Kraft schöpfen kann.

Widerstand – so stärkt man das Immunsystem

Gerade in fordernden Zeiten ist es wichtig, auf seinen Körper zu schauen und ihm etwas Gutes zu tun. Bewegung in der Natur und gesunde Ernährung sind die einfachsten Mittel. Kochen und essen – das kann Urlaub im Alltag sein, sagt Ernährungsberaterin Karin Hofinger. Mit ein paar einfachen Tricks kann man den Körper und vor allem auch das Immunsystem stärken.

Welche Symptome lassen auf Covid-19 schließen, welche auf grippalen Infekt?

Husten, Halsschmerzen, Müdigkeit – keine ungewöhnlichen Symptome im Winter. Trotzdem sind heuer viele Menschen verunsichert. Zahlreiche Zuseher/innen wollten wissen, welche Symptome auf das Coronavirus schließen lassen und welche Beschwerden eher auf einen grippalen Infekt hindeuten. Deshalb fasst Prof. Siegfried Meryn die wichtigsten Fakten zusammen.

Gesunde Kälte – auf das richtige Fett kommt es an

Zu viel Körperfett ist eine der Hauptursachen für die meisten Zivilisationskrankheiten. Das gilt aber nur für die weißen Fettzellen, die die überschüssige Energie speichern, die wir jeden Tag zu uns nehmen – im Advent meist noch mehr als sonst. Dabei würde gerade die kalte Jahreszeit eine große Chance bieten, den Körper dazu zu bringen, mehr vom gesunden, braunen Fett zu produzieren. Diese Wärmemaschine unter der Haut hat ausschließlich positive gesundheitliche Wirkungen und die Wissenschaft forscht an Substanzen, die die Produktion von braunem Körperfett ankurbeln, um die weltweit verbreitete Fettleibigkeit in den Griff zu bekommen. Die gute Nachricht: Man kann sich den gesunden Mechanismus mit einfachen Mitteln zunutze machen. Ein wenig Kälte reicht dafür schon aus. Gestaltung: Christian Kugler.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.