Grüne: Heute im Nationalrat präsentierte Strategie muss rasch umgesetzt und die Maßnahmen von der einzurichtenden Koordinationsstelle aufeinander abgestimmt werden

Wien (OTS) Die Anti-Corona-Demonstrationen der letzten Wochen haben in aller Deutlichkeit gezeigt, dass Antisemitismus ein Teil von Verschwörungserzählungen ist, die rund um die Pandemie als Fake-News verbreitet werden. „Demonstrant*innen heften sich Judensterne der Nationalsozialisten ans Revers und tun so, als wäre hier eine Parallele zur Verfolgung und Ermordung der Jüdinnen und Juden gegeben. Hier ist jedenfalls dagegen vorzugehen und eine möglichst zielgerichtete Strategie zu entwickeln, welche Maßnahmen getroffen werden sollen“, fordert die Sprecherin der Grünen für den Bereich Antisemitismus, Eva Blimlinger.

Ein wesentlicher Teil der heute im Plenum des Nationalrates präsentierten Antisemitismusstrategie ist jedenfalls, die Forschung zu Antisemitismus, deren Ergebnisse dann die Basis der zu treffenden Maßnahmen sein müssen. Im Zuge der Leistungsvereinbarung 2021 bis 2023 mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, wurde nun der erste Schritt getan und die Gründung eines Zentrums für Antisemitismusforschung in Aussicht gestellt. Als zweiter Schritt, muss nun von Seiten des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung die Forschungsstelle im Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW) ausreichend finanziert werden. Können doch die Wissenschafter*innen des DÖW auf jahrelange Expertise in diesem Bereich zurückgreifen. „Das Dokumentationsarchiv ist der Garant dafür, dass die Ergebnisse der Forschung auch in der Vermittlung zeitgeschichtlicher Inhalte, insbesondere für Jugendliche, Schülerinnen und Schüler, aber auch auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung umgesetzt werden“, bekräftigt Blimlinger die in der Antisemitismusstrategie formulierten Bereiche der Forschung.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.