Wien (OTS) „Mit Ruth Klüger verlieren wir eine außergewöhnliche Persönlichkeit, der es gelungen ist, unterschiedlichste Welten der Sprache zu verbinden, ohne dabei auf die Unterschiede dieser Welten hinzuweisen. Sie war eine streitbare und vor allem sehr direkte Zeitgenossin“, zeigt sich die Kultursprecherin der Grünen, Eva Blimlinger, traurig über den Tod der Schriftstellerin und Germanistin Ruth Klüger.

Klüger wurde am 30. Oktober 1931 als Tochter eines jüdischen Frauenarztes in Wien geboren und lebte im 7. Wiener Gemeindebezirk. Gemeinsam mit ihrer Mutter wurde sie im September 1941 im Alter von zehn Jahren nach Theresienstadt deportiert, danach ins KZ Auschwitz-Birkenau und später nach Christianstadt. Beide überlebten die Konzentrationslager und wanderten schließlich 1947 in die USA aus. Klüger studierte dort Literaturwissenschaften und Germanistik und lehrte an der University of Virginia, in Princeton und an der University of California in Irvine.

Erst in den 1990er Jahren begann ihre schriftstellerische Tätigkeit. 1992 veröffentlichte sie ihr autobiografisches Werk „weiter leben – eine Jugend“, in dem sie ihre Kindheit in Wien, ihre Jugend in Konzentrationslagern und die Nachkriegszeit in Bayern schilderte. „Klüger hat hier eine Autobiographie vorgelegt, die ihresgleichen sucht. Neben den ganz persönlichen Schilderungen gelingt es Klüger mit scharfem Humor zeitgenössische Entwicklungen zu kommentieren und zu kritisieren. So war es für sie, die mehrere KZs überlebte, immer verwunderlich, wie hier Gedenkkultur entwickelt wird. Sie sprach sich auch immer gegen das Verlegen von Stolpersteinen aus. Über die Opfer drüber zu gehen, war für sie schlicht kein würdiges Gedenken.“

Neben ihren autobiographischen Texten waren es vor allem ihre Analysen zu Frauen und Literatur. Zu den bekanntesten dieser Werke zählen „Frauen lesen anders“ (1996), und „Was Frauen schreiben“ (2010).

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.