Über 250 Besucher setzten im Rahmen der Kick-off Veranstaltung der Austrian Blockchain Association am 28. Mai im Start-up Hub WeXelerate ein klares Zeichen für Blockchain Technologie.

Österreich ist im Bereich Blockchain unterentwickelt, andere Länder sind da schon wesentlich weiter“

Robby Schwertner

Wir dürfen keine Zeit verlieren! Die Technologie steht immer noch ziemlich am Anfang und wir wollen rechtzeitig die Chance ergreifen, Österreich als Leading Hub im Bereich Blockchain zu etablieren. Dabei soll größtmöglicher Output für die österreichische Wirtschaft erzielt werden. Als Think Tank bieten wir einen entry point in die Technologie, vernetzen die wichtigen Stakeholder, stoßen konkrete Projekte an und machen diese global sichtbar

Lorena Skiljan

Blockchain ist vor allem auch eine Frage der Transparenz und der Privatsphäre. Mit dieser neuen Technologie wird diese Koexistenz plötzlich möglich

Gabrielle Costigan

Die Blockchain ist eine komplexe Technologie mit unglaublich viel Potential, das darauf wartet, ausgeschöpft zu werden. Die vielversprechendsten Lösungen können nur mit IT-Spezialisten, Entwicklern, Wirtschaft und Wissenschaft entwickelt werden

Verena Kuen

Wien (OTS) Österreich ist im Bereich Blockchain unterentwickelt, andere Länder sind da schon wesentlich weiter, sagte Keynote Speaker Robby Schwertner im Rahmen der Kick-off Veranstaltung der Austrian Blockchain Association, die am 28. Mai im Start-up Hub WeXelerate stattfand. Mit über 250 Gästen aus Wirtschaft, Start-up Szene und Wissenschaft wurde ein klares Zeichen gesetzt: Es ist an der Zeit, dass österreichische Unternehmen sich intensiv mit der Technologie auseinandersetzen, das große Potential für technische Innovation durch Blockchain entdecken und nutzen, um nicht den Anschluss zu verlieren.

Nach einer Eröffnung durch die Gründerinnen Lorena Skiljan und Gabrielle Costigan sowie Programm-Creator Verena Kuen geleiteten Experten-Keynotes und Diskussionen die Gäste durch den Abend. Unter dem Motto „Blockchain in action“ gaben Vertreter aus Österreichs Top-Unternehmen und Wissenschaft Erfahrungsberichte aus bereits umgesetzten Projekten zum Besten und zeichneten ein Bild vom Status quo und quo vadis der Blockchain Technologie in unserem Land. Was kann die Blockchain? Welches Potential hat sie und wie kann man einsteigen? Das waren die Fragen, die die Teilnehmer des Events beschäftigen.

„Wir dürfen keine Zeit verlieren! Die Technologie steht immer noch ziemlich am Anfang und wir wollen rechtzeitig die Chance ergreifen, Österreich als Leading Hub im Bereich Blockchain zu etablieren. Dabei soll größtmöglicher Output für die österreichische Wirtschaft erzielt werden. Als Think Tank bieten wir einen entry point in die Technologie, vernetzen die wichtigen Stakeholder, stoßen konkrete Projekte an und machen diese global sichtbar“, erklärt Lorena Skiljan, Gründerin von Blockchain Austria und Partnerin bei der Blue Minds Company.

Blockchain Austria ist eine Non-Profit Initiative, aufgebaut in drei Streams: Learn Blockchain, Grow Blockchain und Commercialize Blockchain. Blockchain Austria sieht sich als Think Tank für alle relevanten Akteure: Wirtschaft, Start-ups wie auch Entwickler, IT-Experten, Wissenschaft und den öffentlichen Sektor. Geboten wird ein Think Tank, die Ausbildung, technische Entwicklung sowie wirtschaftliche Umsetzung durch agile und produktive Zusammenarbeit aller Stakeholder fördert.

„Blockchain ist vor allem auch eine Frage der Transparenz und der Privatsphäre. Mit dieser neuen Technologie wird diese Koexistenz plötzlich möglich“, unterstreicht Gabrielle Costigan, Mitgründerin von Blockchain Austria und Geschäftsführerin weXelerate. „Die Abrufbarkeit jeder einzelnen Datentransaktion ermöglicht es, zu jedem Zeitpunkt zu wissen, wo private Daten existieren.“

„Die Blockchain ist eine komplexe Technologie mit unglaublich viel Potential, das darauf wartet, ausgeschöpft zu werden. Die vielversprechendsten Lösungen können nur mit IT-Spezialisten, Entwicklern, Wirtschaft und Wissenschaft entwickelt werden“, sagt Verena Kuen, Programm Creator Blockchain Austria und Gründerin & CEO gobeyond Innovation.

Das Kick-off Event in den Räumlichkeiten des Wiener Multi-Corporate-Accelerators weXelerate setzte den Ton für die Ziele und die Innovationskraft des Vereins. Blockchain Austria stellte sich und seine Akteure vor und brachte ein Netzwerk an führenden Experten aus Business und Wissenschaft zusammen.

Rückfragen & Kontakt:

Austrian Blockchain Association
Praterstrasse 1, 1020 Wien
Lorena.skiljan@blueminds-company.com
sweta.sharma@wexelerate.com

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.