Braunauer Bezirkshauptmann fällt einer Intrige seiner Mitarbeiter zum Opfer – Land spielt mit.

Braunaus ehemaliger Bezirkshauptmann Dr. Georg Wojak wurde durch eine Intrige seiner Mitarbeiter gestürzt und alle bis hinauf zum Landeshauptmann spielen das unrühmliche Spiel mit. Degradieren den Mann, vernichten seine Existenz. Sowas darf nicht Schule machen.

Dr. Gollner Obmann der Bürgerlisten Oberösterreich

Linz (OTS)Braunaus ehemaliger Bezirkshauptmann Dr. Georg Wojak wurde durch eine Intrige seiner Mitarbeiter gestürzt und alle bis hinauf zum Landeshauptmann spielen das unrühmliche Spiel mit. Degradieren den Mann, vernichten seine Existenz. Sowas darf nicht Schule machen.“ wie Bürgerlisten-Obmann Dr. Martin Gollner erklärt.

Der Protest gegen die Absetzung Wojaks wird indes immer lauter. Bürgermeister schreiben Protestbriefe, fordern die Wiedereinsetzung „ihres BHs“ – und sogar die Kirche in Person von Kanonikus Mag. Leon Sireisky (Stifts- und Stadtpfarrer in Mattighofen) will nicht mehr länger zu dieser Ungerechtigkeit schweigen.

„Meiner Einschätzung nach haben sich Landeshauptmann Stelzer und sein junges Team hier verrannt. Anstatt den Sachverhalt zu klären hat man sich vor einen Karren spannen lassen und muss jetzt einsehen, dass dieser tief im Dreck steckt. Als Bürgerlisten Oberösterreich, fordern wir Stelzer daher auf, endlich Verantwortung zu übernehmen, seinen Job zu machen und Dr. Wojak zu rehabilitieren!“ so Gollner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Büro der Bürgerlisten Oberösterreich kurz BLOÖ
Frau Berndorfer
Maria-Zieglerstr. 1
4722 Peuerbach
0727629208



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.