Verdrängungseffekte führen zu Verärgerung – Abzocke und Schikanen müssen endlich beendet werden – Westpickerl ist Gebot der Stunde

Wien (OTS) „Diese Stadt benötigt endlich ein Parksystem, bei dem Lenkungseffekte und nicht das Abkassieren für die marode Stadtkasse im Vordergrund stehen. Das derzeitige Sinnlos-System ist heute abgelehnt worden”, so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel und ÖVP Wien-Klubobmann Manfred Juraczka: “Verdrängungseffekte führen aber klarerweise zu Verärgerung. Und Verärgerung ist niemals eine gute Basis für Zukunftslösungen. Was es jetzt braucht, sind endlich Lösungen im Sinne der Bürgerinnen und Bürger, statt rein ideologische Blindgänge”. Stadträtin Vassilakou müsse endlich wieder aus der Versenkung auftauchen und ihren Job machen. Weder dieses unausgereifte System der Parkraumbewirtschaftung, noch die Flut an Fahrradwegen und die Phantasien nach unzähligen Begegnungszonen oder Geschwindigkeitsbeschränkungen haben auch nur ansatzweise irgendetwas mit vorausschauender Verkehrsplanung und zukunftsorientierter Stadtplanung zu tun. Die Parkraumbewirtschaftung muss auf völlig neue Beine gestellt werden.

“Als erster Schritt wäre ein ‘Westpickerl’, also ein gemeinsames Pickerl aller westlichen Bezirke außerhalb des Gürtels, in denen es Parkraumbewirtschaftung gibt, das Gebot der Stunde”, so Klubobmann Juraczka: “Auch die Sozialdemokratischen Bezirksvorsteherinnen und Bezirksvorsteher von Penzing, Ottakring und Hernals haben sich in der Vergangenheit bereits positiv zu diesem ÖVP-Vorschlag geäußert.” Darüber hinaus brauche es eine Staffelung der Tarife, damit eine Stunde Parken am Stadtrand nicht weiterhin genauso viel kostet wie im unmittelbaren Stadtzentrum. “Sechs Jahre dilettantische Verkehrspolitik unter Maria Vassilakou, die statt eines Miteinanders aller Verkehrsteilnehmer lieber einen Krieg gegen die Autofahrer führt, sind genug. Jetzt ist es höchste Zeit für echte Zukunftslösungen”, betonen Blümel und Juraczka.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.