Wien (OTS) Erfreut zeigt sich Verkehrsminister Norbert Hofer über den positiven Ausgang der Eisenbahner-KV-Verhandlungen: „Ich bin erleichtert darüber, dass man heute Nacht zu einer Einigung bei der Erhöhung der Kollektivverträge gekommen ist. 3,4 Prozent rückwirkend ab 1. Juli plus höhere Einstiegsgehälter sowie mehr Zeitausgleich für jene, die hauptsächlich in der Nacht arbeiten, ist ein fairer Ausgang und macht die ÖBB und alle anderen Bahnunternehmen weiterhin zu attraktiven Arbeitgebern im Land.“

Der Verkehrsminister erinnert daran, dass diese Erhöhung bei den Eisenbahnern die höchste seit über 10 Jahren ist und nur minimal unter jener der Metaller liegt. „Dieser Anstieg der Löhne zeigt die Wertschätzung, die der Arbeit der Eisenbahnerinnen und Eisenbahnern von Seiten der ÖBB-Führung und den anderen Bahnunternehmen entgegengebracht wird. Ich bin überzeugt, dass dies für beide Seiten ein sehr gutes Ergebnis ist.“

Rückfragen & Kontakt:

BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Elisabeth Hechenleitner
Presse
01/71162-658111
elisabeth.hechenleitner@bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.