Das BMKÖS-Förderprogramm „Von der Bühne zum Video“ hat bereits 1,38 Millionen Euro an Fördermitteln ausgeschüttet. Die Ausschreibung endet mit 27. April.

Wien (OTS) Das vom Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) gestartete Förderprogramm „Von der Bühne zum Video“ verzeichnet seit Ausschreibungsstart einen extrem hohen Zuspruch. So konnten in den ersten beiden Jurysitzungen bereits 82 Projekte mit einer Gesamtförderhöhe von rund 1,38 Millionen Euro ausgewählt werden.

Alle weiteren bislang eingetroffenen Projekte werden der Jury in Kürze vorgelegt. Aufgrund des hohen eingereichten Gesamtvolumens wird der Call mit dem heutigen Datum – 27. April – geschlossen. Insgesamt stehen 2 Millionen Euro zur Verfügung.

„Ich freue mich, dass das Förderungsprogramm Von der Bühne zum Video so hohen Zuspruch erfahren hat. Das verdeutlicht, dass wir hier – in inhaltlicher Abstimmung mit den Interessenvertretungen – punktgenau den Bedarf der Kunst- und Kulturbranche in Hinblick auf die digitale Verwertung analoger Produktionen erkannt und mit einer Gesamtsumme von 2 Mio. Euro unterstützt haben,“ erklärt Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer. „Es sind derzeit weitere Calls im Zuge unseres „Neustart Kultur“-Pakets in Abwicklung und Vorbereitung, die das Wiedererstarken der Branche begleiten sollen. So läuft mit „Frischluft“ bereits ein Förderprogramm für Outdoor-Kulturprojekte, der ebenso über ein Gesamtvolumen von 2 Millionen Euro verfügt. Demnächst starten Förderprogramme für technische Investitionen, für Maßnahmen zur Publikumsbindung sowie der „Call 2021“ in Kooperation mit den Bundesländern für Digitalisierungsprojekte. Details werden demnächst veröffentlicht.“

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Mag. Heike Warmuth
Pressesprecherin der Staatssekretärin für Kunst und Kultur
+43 6646104501
heike.warmuth@bmkoes.gv.at
www.bmkoes.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.